Beiträge gekennzeichnet mit ‘Städel Museum

Frankfurt am Main – Der Zeichnung kommt im 20. Jahrhundert eine besondere Rolle zu. Sie ist seit jeher Medium des Suchens, Erfindens und Experimentierens. In der Moderne gewinnt sie zudem an Eigenständigkeit und Autonomie und wird – vor allem in Zeiten staatlicher Überwachung und Unterdrückung – zu einem Medium des freien Denkens. In ihrer Vielfalt […]

Frankfurt am Main – Nach fünfjähriger Vorbereitungszeit ist im „Städel Museum“ eine Schau der Superlative zu bewundern: „MAKING VAN GOGH. Geschichte einer deutschen Liebe“. Die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Städel thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen und Museen für die legendäre Erfolgsgeschichte des Vorreiters der modernen Malerei spielten. […]

Frankfurt am Main – Der Direktor des Metropolitan Museum in New York, Max Hollein, wurde mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet: „Max Hollein hat Frankfurt zu einer schöneren Stadt gemacht“, betonte Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Wir sind stolz darauf, was Sie hier in Frankfurt geschaffen haben“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann bei der Preisverleihung im Kaisersaal. […]

Frankfurt am Main – Die Liebieghaus Skulpturensammlung erhält grandiosen Zuwachs: Über 200 kostbare Elfenbeinskulpturen aus dem Besitz von Reiner Winkler. Dieser immense Kulturschatz konnte nur mit maßgeblicher Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung, des Städelschen Museums-Vereins und des Städel Museums sowie der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung zu einem mäzenatischen Kaufpreis erworben werden. […]

Frankfurt am Main – Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln Künstler im wohlhabenden Venedig eine eigenständige Spielart der Renaissance, die auf rein malerische Mittel und die Wirkung von Licht und Farbe setzt. Diese Neuerungen leiten eines der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte ein. Einer der Hauptvertreter ist der Alleskönner Tizian (um 1488/90–1576), der zeit seines […]

Frankfurt am Main – Zwischen Avantgarde und Populärkunst … Das Städel Museum zeigt die groß angelegte Sonderausstellung „Victor Vasarely. Im Labyrinth der Moderne“, die bis zum 13. Januar 2019 im Peichl-Bau zu bewundern ist. Anhand von über 100 ausgewählten Gemälden und Skulpturen präsentiert die Retrospektive den Erfinder der Op-Art der 1960er Jahre. Victor Vasarelys Œuvre […]

Frankfurt am Main – Zwischen Dokumentation und politischer Fotografie … Grenzlandschaften, Transitorte und Relikte vergangener Kulturen sind die zentralen Motive im Oeuvre von Ursula Schulz-Dornburg.  Die 1938 in Berlin geborene Fotokünstlerin widmet sich in ihren Bildern Kult- und Kulturstätten in Europa, Asien und dem Nahen Osten, vor allem aber den sichtbaren und unsichtbaren Grenzen dieser […]


oben