Beiträge gekennzeichnet mit ‘Schirn Kunsthalle Frankfurt

Frankfurt am Main – Sound ist ein zentraler Bestandteil der zeitgenössischen Kunst. Dennoch stehen Musikinstrumente, die gleichsam Skulpturen sind, für eine noch relativ unbekannte, junge Entwicklung in der Gegenwartskunst. Bis zum 08. September 2019 präsentiert die Schirn Kunsthalle Frankfurt in der international besetzten Gruppenausstellung „Big Orchestra“ künstlerische Arbeiten, denen gleichzeitig die Funktion von Musikinstrumenten innewohnt. […]

Frankfurt am Main – Während von Menschen unberührte Naturräume heute weitgehend von der Erdoberfläche verschwunden sind und ein „unberührter Naturzustand“ fast nur noch in Form von ausgewiesenen Reservaten existiert, rückt die Wildnis als Metapher für Sehnsuchtsorte wieder in den Fokus der Kunst. Diese Entwicklung nimmt die Schirn Kunsthalle Frankfurt zum Ausgangspunkt für eine Schau, die […]

Frankfurt am Main – Die Schirn Kunsthalle Frankfurt präsentiert eine große Ausstellung zur politischen Kunst der Gegenwart. Anhand unterschiedlichster Medien wie Installation, Fotografie, Zeichnung, Malerei und Film unternimmt „Power to the People. Politische Kunst jetzt“ eine Bestandsaufnahme zeitgenössischer Positionen. „Jüngst geht die Kunst ihren Weg zurück ins Politische und die Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart […]

Frankfurt am Main – Soziale Spannungen, politische Kämpfe, gesellschaftliche Umbrüche, aber auch künstlerische Revolutionen und Neuerungen charakterisieren die Weimarer Republik. In einer großen Themenausstellung „Glanz und Elend in der Weimarer Republik – von Otto Dix bis Jeanne Mammen“ wirft die ‚Schirn Kunsthalle Frankfurt‘ bis zum 25. Februar 2018 einen tiefen Blick auf die Kunst im […]

Frankfurt am Main – Die Darstellung von Frieden erschöpft sich oft in bekannter Symbolik: Tauben, Regenbogenfarben und mit Blumen geschmückte Gewehre. Die Schirn Kunsthalle Frankfurt geht mit der diskursiven Gruppenausstellung PEACE einen anderen Weg und stellt vielmehr die Frage: Wie geht Frieden eigentlich? Die Ausstellung präsentiert bis zum 24. September 2017 Positionen von zwölf internationalen […]

Frankfurt am Main – Richard Gerstl gilt als der „erste österreichische Expressionist“ und ist doch für viele immer noch ein Geheimtipp. Der hochtalentierte Maler, der sich oft selbst im Wege stand, wurde nur 25 Jahre alt. Der 1883 in Wien geborene Maler-Rebell schuf in seinen wenigen Lebensjahren ein aufregendes und heterogenes, wenn auch überschaubares Werk […]


oben