Beiträge gekennzeichnet mit ‘Schirn Kunsthalle

Frankfurt am Main – Jedes Jahr das Gleiche: Je näher das Weihnachtsfest rückt, umso entsetzter stellen viele fest, dass sie immer noch keine zündende Geschenkidee haben. Und so beginnt die hektische Phase des Grübelns und des Herumsuchens in den vielfach überfüllten Geschäften. Die Redaktion vom Positiv-Magazin hat da einen nachhaltigen Geschenktipp: Die „MuseumsuferCard“ der Mainmetropole. […]

Frankfurt am Main – Der Direktor des Metropolitan Museum in New York, Max Hollein, wurde mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet: „Max Hollein hat Frankfurt zu einer schöneren Stadt gemacht“, betonte Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Wir sind stolz darauf, was Sie hier in Frankfurt geschaffen haben“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann bei der Preisverleihung im Kaisersaal. […]

Frankfurt am Main – Wenn sich am 05. Mai die Nacht über die Stadt senkt, hebt sich ab 19:00 Uhr in über 40 Kulturstätten in Frankfurt und Offenbach der Vorhang zur „Nacht der Museen 2018“. Bis 02:00 Uhr morgens öffnen Museen, Galerien und Off-Spaces ihre Pforten – zu erleben gibt es Kunstgenuss für alle Sinne. […]

Frankfurt am Main – Faszinierende Fotografien von Herlinde Koelbl über das Hören und Verstehen! – Der Klassiker „Stille Post“ ruft bei vielen Erinnerungen an die eigene Kindheit hervor: Eine erdachte Nachricht oder oft nur ein kompliziertes Wort wird von einem Mitspieler an den nächsten flüsternd weitergegeben und der letzte spricht laut aus, was er verstanden […]

Frankfurt am Main  – Die Schirn Kunsthalle und das Liebieghaus zeigen  vom  20. Juni  bis 23. September mit 89 Gemälden und Skulpturen die größte Jeff Koons-Ausstellung überhaupt. Einige Werke des Amerikaners, der einer der teuersten und zugleich umstrittensten lebenden Künstler ist, sind erstmals zu sehen. Zwei Jahre lang haben die Vorbereitungen für diese große Werkschau […]

Frankfurt am Main  – Rebellisch, provokant und polarisierend hat das Kienholz’sche OEuvre seit seinen Anfängen Mitte der 1950er-Jahre stets großes Aufsehen erregt: zunächst die Werke von US-Künstler Edward Kienholz (1927–1994) allein, später, ab 1972, die gemeinschaftlichen Projekte mit seiner Frau Nancy Reddin Kienholz. Kaum verwunderlich, stehen doch Religion, Krieg, Tod, Sex und die abgründigeren Seiten […]

  Frankfurt am Main  – Einst angetreten als Veranstaltungsort für große Wanderausstellungen, präsentiert die SCHIRN (mundartliche Bezeichnung – hergeleitet von Marktständen in der untergegangenen Frankfurter Altstadt) inzwischen ihrerseits eigene Ausstellungen, die von Frankfurt aus in Museen anderer Länder reisen. Eine Fülle prominenter Namen und spannender Schauen haben die Kunsthalle seither zu einer international renommierten Institution […]


oben