Beiträge gekennzeichnet mit ‘Opelvillen

Offenbach – Die Beziehung zwischen Mensch und Tier im Deutschen Ledermuseum (DLM): „tierisch schön?“ – In welchem Verhältnis steht der Mensch zum Tier? Wie hat sich das Verhältnis Mensch/Tier in verschiedenen Kulturen im Laufe der Zeit verändert? Sind Tiere unsere Begleiter, eine Bedrohung, Beute oder besitzen sie gar magische Kräfte? – Das Fragezeichen im Titel […]

Rüsselsheim – Da das Bild von Kuba bis in die Gegenwart durch den Kalten Krieg geprägt ist, verweist der Titel der neuesten Ausstellung in den Opelvillen „Liebesgrüße aus Havanna“ auf den James-Bond-Klassiker „Liebesgrüße aus Moskau“, der 1963 kurz nach der Kuba-Krise gedreht wurde. Bis heute spiegeln viele Facetten der kubanischen Kunst die besondere Geschichte des […]

Rüsselsheim – In einer eindrucksvollen Doppelausstellung präsentieren die Opelvillen Arbeiten von Bethan Huws und Christiane Feser. Bethan Huws wurde vor allem für ihre „Word Vitrines“, Readymades und Objekte sowie Videoarbeiten bekannt. Die Künstlerin, die 1961 in Wales geboren wurde, jetzt aber in Berlin lebt und arbeitet, begeistert sich für Wortspiele, Ideogramme und Symbole – und […]

Rüsselsheim – Mit einer großen Schau, in der über 100  beeindruckende Schwarz-Weiß-Aufnahmen versammelt sind, würdigen die Opelvillen das Werk von Litauens bekanntestem Fotografen Antanas Sutkus. Gezeigt werden seltene Silbergelantine-Vintage Prints aus verschiedenen Privatsammlungen. Fotogeschichte schrieb Sutkus unter anderem mit einer Aufnahme von Jean-Paul Sartre. Der französische Philosoph besuchte 1965 gemeinsam mit Simone de Beauvoir Litauen. […]

Rüsselsheim – Als Ernesto Ventós Omedes vor dem Bild „Lavenda“ von  Albert Ràfols-Casamada stand, da nahm er das stimmungsvolle Gemälde nicht nur mit den Augen wahr, sondern auch mit der Nase: Der Lavendelduft stieg ihm förmlich in die Nase. Das ist nicht ganz überraschend, denn der in Barcelona beheimatete Ernesto Ventósist von Beruf Parfümeur. Nach […]

Rüsselsheim – Die experimentierfreudige Künstlerin Tamara Grcic, die im Wechsel mit Installationen, Fotografie oder Film arbeitet, hat für die Opelvillen eine neue, eigenständige Sound-Arbeit mit dem Titel „have you been here before?“ entwickelt. Am Anfang stand bei Tamara Grcic das Interesse an Heterophonie. Der Begriff stammt aus der Musik und bezeichnet die Vielstimmigkeit, den Verschiedenklang […]

Rüsselsheim – Der Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim ist es gelungen, die aktuelle Ausstellung „Niki de Saint Phalle und das Theater – At Last I FoundtheTreasure“ wegen des großen Besucherinteresses bis zum 26. März 2017 zu verlängern. Bisher haben sich bereits mehr als 5.000 Gäste an den faszinierenden Arbeiten der weltberühmten Malerin und Bildhauerin erfreuen […]


oben