Beiträge gekennzeichnet mit ‘Loyalität

… erkannte schon Marc Aurel (* 26. April 121 in Rom; † 17. März 180 in Vindobona oder eventuell Sirmium) – auch Marcus Aurelius. Marc Aurel war von 161 bis 180 römischer Kaiser und als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa. Als Princeps und Nachfolger seines Adoptivvaters Antoninus Pius nannte er sich selbst […]

… diese wunderbaren einleitenden Worte führen durch das ansprechende und umfangreiche Gesamtverzeichnis der Spielzeit 2019/2020 der OPER FRANKFURT. Szenisch wie musikalisch erwartet Kulturliebhaber eine Vielfalt bei bestmöglicher Qualität. „Allen, die unsere Arbeit unterstützen: Danke. Und: Auf ein Neues“, so Intendant Bernd Loebe vor seiner 18. Frankfurter Spielzeit. Erst kürzlich bei der Frühjahrs-Tagung der Deutschsprachigen Opernkonferenz […]

… erkannte schon Marc Aurel (* 26. April 121 in Rom; † 17. März 180 in Vindobona oder eventuell Sirmium) – auch Marcus Aurelius. Von 161 bis 180 war Marc Aurel römischer Kaiser und als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa. Als Princeps und Nachfolger seines Adoptivvaters Antoninus Pius nannte er sich selbst […]

Düsseldorf – Die Capella Bar im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel, ist die einzige Düsseldorfer Hotelbar unter den Top Five im deutschsprachigen Raum. Nominiert in der Kategorie „Hotelbar des Jahres“ hat es das Team um Barchef Carsten Möller – erst seit gut einem Jahr zurück im Breidenbacher Hof – erneut geschafft, sich an der Spitze […]

Göttingen – Was mache ich eigentlich? Macht das Sinn? Ist das, was ich mache, wirklich Erfüllung? – Diese entscheidenden Fragen stellen sich früher oder später, wenn man immer nur das tut, was scheinbar von uns erwartet wird! Der innerste Wunsch jedes Menschen ist es, etwas Sinnvolles in seinem Leben zu tun. Gehen wir diesem Sinn […]

Bonn – Klaus Tallen freut sich jedes Jahr über das Weihnachtsgeschenk seines Arbeitgebers, der Coppenrath Feingebäck GmbH: „Das Los der ‚Aktion Mensch‘ ist kein Geschenk, das man einfach so in den Schrank stellt und übers Jahr vergisst. Jede Woche kann man gewinnen und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun.“  Auch sein Kollege Christian Borker hat […]

… sagte schon Hermann Hesse – und: „Kein Mensch ist jemals ganz und gar er selbst gewesen; jeder strebt dennoch, es zu werden – einer dumpf, einer lichter, jeder wie er kann … Wir können einander verstehen; aber deuten kann jeder nur sich selbst.“ Diese Zeilen haben wir dem interessanten Buch „Ahnen auf die Couch“ […]


oben