Beiträge gekennzeichnet mit ‘hoffen

UNSER HERZ ist der Motor unseres Lebens! – Dieses etwa faustgroße Organ pumpt ein Leben lang etwa fünf Liter Blut durch unseren gesamten Körper! Der Theologe und Schriftsteller Theodor August Schüler (1827-1904) dichtete einst so wunderbar: „Mein Herz gleicht einem Buche, das viele Seiten hat: ‚Ich glaube, hoffe, liebe!‘ steht da auf jedem Blatt!‘ – […]

… erkannte schon Johann Wolfgang Goethe, ab 1782 von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main / † 22. März 1832 in Weimar), deutscher Dichter und Naturforscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung. Goethe stammte aus einer angesehenen bürgerlichen Familie; sein Großvater mütterlicherseits war als Stadtschultheiß höchster Justizbeamter der Stadt […]

… wusste schon Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston, Massachusetts / † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania), amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann. Als einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten beteiligte er sich am Entwurf der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten und war einer ihrer Unterzeichner. Während der Amerikanischen Revolution vertrat Franklin […]

… weil ich nichts erwarte, denn warten und hoffen ist immer schmerzhaft. Alle Probleme haben einen Sinn und eine Bedeutung. Wir werden immer Menschen treffen, denen wir egal sind, auch wenn sie sagen, wir wären wichtig! Es ist wichtig, stark zu sein, denn nach jedem Dunkel und Fallen im Leben kommen auch wirklich gute Dinge. […]


oben