Beiträge gekennzeichnet mit ‘Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur

Wiesbaden – Alle Ameisen leben sozial, ihr Gemeinschaftsleben ist hochkomplex und ihr Sozialverhalten ausgefeilt. Aber das Sozialverhalten kann auch ausgebeutet werden. Ameisen schaffen es, Arbeiterinnen anderer Arten zu versklaven. Die Wirtsarten wehren sich mit Verhaltensänderungen und chemischen Abwehrsystemen. Auch rebellieren die Sklaven dagegen und die Gegenseite entwickelt dann neue Versklavungsstrategien. Nordamerikanische Sklavenhalter-Ameisen (1. Foto) stehlen in der Natur […]

Wiesbaden – Die Landeshauptstadt trägt den Ruf einer „Stadt des Historismus“ und wird weniger mit der Kunstrichtung des Jugendstils in Verbindung gebracht. Das wird sich in den nächsten Monaten ändern. Der Wiesbadener Unternehmer Ferdinand Wolfgang Neess (*1929) hat dem Hessischen Landesmuseum für Kunst und Natur seine einzigartige Kollektion geschenkt. Sie zählt zu den bedeutendsten Privatsammlungen […]

Wiesbaden – Zwei sehenswerte Kabinettausstellungen im „Museum Wiesbaden – Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur“: „Hanna Bekker als Malerin“ und „Carl Remigius Fresenius“ mit Chemie des Alltags. Hanna Bekker vom Rath (1893– 1983) war eine international anerkannte Kunsthändlerin und kenntnisreiche Kunstsammlerin sowie eine großzügige, unerschrockene Mäzenin. Sie gilt als Wegbereiterin der Moderne. Anlässlich des 125. […]

Wiesbaden – Kleine Tiere sind selten Thema großer Ausstellungen … nun kommen Fliegen, Mücken und Bremsen im Museum Wiesbaden vom 15. März bis 30. August ganz groß raus. Nicht nur weil ein Schwarm übergroßer Tigerfliegen-Modelle ausgestellt wird. In hochaufgelösten Fotografien wird ihre bizarre Schönheit zur Schau gestellt und unter dem Mikroskop kann ihre filigrane Bauweise […]


oben