Beiträge gekennzeichnet mit ‘Glauben

… wusste schon Khalil Gibran (*06. Januar 1883 in Bischarri, Osmanisches Reich, heute Libanon / †10. April 1931 in New York City), libanesisch-US-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter. Die falsche Schreibweise ‚Kahlil Gibran‘ geht auf die Anglisierung seines Namens in der Bostoner Grundschule, die er besuchte, zurück. – Gibran emigrierte 1895 mit seiner Mutter, Schwestern und […]

… erkannte schon Marie Ebner von Eschenbach (* 13. September 1830 auf Schloss Zdislawitz bei Kremsier in Mähren; † 12. März 1916 in Wien). Mit ihren psychologischen Erzählungen gilt sie als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts. 1856 zog sie dauerhaft nach Wien, wo sie 1879 eine Uhrmacher-Ausbildung absolvierte, was für eine Frau […]

… erkannte schon Samuel Butler (* 04. Dezember 1835 in Langar bei Bingham, Nottinghamshire / † 18. Juni 1902 in London), britischer Schriftsteller, Komponist, Philologe, Maler und Gelehrter. Samuel Butler studierte in Cambridge und wanderte 1859, nach einem Streit mit seinem Vater, nach Neuseeland aus, wo er Schafe züchtete. 1864 kehrte er nach England zurück […]

… sagte einst Khalil Gibran (*06. Januar 1883 in Bischarri, Osmanisches Reich, heute Libanon / †10. April 1931 in New York City), libanesisch-US-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter. Die falsche Schreibweise ‚Kahlil Gibran‘ geht auf die Anglisierung seines Namens in der Bostoner Grundschule, die er besuchte, zurück. – Gibran emigrierte 1895 mit seiner Mutter, Schwestern und […]

… wußte schon Marie Ebner von Eschenbach (* 13. September 1830 auf Schloss Zdislawitz bei Kremsier in Mähren; † 12. März 1916 in Wien). Sie gilt mit ihren psychologischen Erzählungen als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts. 1856 zog sie dauerhaft nach Wien, wo sie 1879 eine Uhrmacher-Ausbildung absolvierte, was für eine Frau […]

Hannover – In seiner Botschaft zum Jahreswechsel ruft der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, dazu auf, sich in Situationen persönlicher Unsicherheit auch dann an Gott zu wenden, wenn dieser vermeintlich fern scheine. Es gebe viele Menschen, die nicht glauben können, die aber Sympathie für das Christentum haben, die froh sind, […]

Gebet nach Franz von Assisi: Gott, mach mich zum Werkzeug Deines FRIEDENS! / Dass ich LIEBE bringe – wo man sich streitet! / Dass ich VERSÖHNUNG bringe – wo man sich kränkt! / Dass ich EINIGKEIT bringe – wo Zwietracht ist! Dass ich FREUDE bringe – wo Traurigkeit ist! / Dass ich den GLAUBEN bringe […]


oben