Beiträge gekennzeichnet mit ‘China

Frankfurt am Main – Die Helaba hat den Konjunktur- und Kapitalmarktausblick für 2020 mit dem verblüffenden Titel: „Märkte und Trends 2020: Vorhang auf! Melodram – nächster Akt“ vorgelegt. Bei ihrer Prognose entführt die Chefvolkswirtin der Bank, Dr. Gertrud R. Traud, in die Theaterwelt und gibt Antworten auf die Frage, welches Stück 2020 gespielt wird: Melodram, […]

München – Highlights im November 2019 auf den Sendern FOX, National Geographic und National Geographic WILD! China beherbergt auf rund 9,5 Millionen Quadratkilometern unterschiedlichste Klimazonen und Landschaften. Während Großer und Kleiner Panda die berühmtesten Vertreter der einheimischen Fauna sind, herrscht bei weitem kein Mangel an anderen faszinierenden Tierarten. Doch genau sie stehen im Mittelpunkt dieser […]

Frankfurt am Main – Die deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie hat noch nie so viel geforscht wie im Jahr 2018: Rund 11,8 Milliarden Euro haben die Unternehmen für Forschung und Entwicklung (FuE) aufgewandt. Davon entfielen 4,7 Milliarden Euro auf den Chemiesektor und 7,1 auf den Pharmabereich. Damit hat Deutschlands drittgrößter Industriezweig erneut mehr als 5 Prozent seines […]

Frankfurt am Main – Fraport-Verkehrszahlen im Januar 2019: Annähernd 4,7 Millionen Passagiere, ein Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, zählte der Flughafen Frankfurt. Ohne streik- und witterungsbedingte Flugausfälle hätte das Wachstum etwa 4,3 Prozent betragen. – Die Zahl der Flugbewegungen nahm um 2,3 Prozent auf 37.676 Starts und Landungen zu. Mit einem Plus […]

Frankfurt am Main – Es ist ein großer Bogen, den der Ex-Bundesminister beim Deutschen Medienkongress zieht: Die Welt in Unordnung, die Impulslosigkeit der EU, Trump, der Machtanspruch Chinas sowie Google und Co, die Felder staatlichen Handelns übernehmen. Falls sich jemand mal gefragt hat, ob Karl-Theodor zu Guttenberg Kanzler kann. Er kann – zumindest, was die […]

Berlin – In der Öffentlichkeit spielen sie neben Gorillas, Schimpansen & Co. nur eine kleine Rolle, dabei sind ‚Gibbons‚ genauso bedroht wie ihre größeren Verwandten. Weil ihre Wälder großflächig zerstört werden, weil die Gibbonmütter getötet werden, damit ihr Nachwuchs auf dubiosen Heimtiermärkten verkauft wird und weil sie gelegentlich sogar gegessen werden, sind alle der rund […]

… wußte schon Paul Claudel, französischer Schriftsteller, Dichter und Diplomat (* 06.08.1868 in Villeneuve-sur-Fère / † 23.02.1955 in Paris). In der ländlichen Picardie wuchs Paul Louis Charles Marie Claudel als Sohn eines aufgeklärt-positivistisch denkenden Kataster-Beamten und als jüngerer Bruder der späteren Bildhauerin Camille Claudel auf – und verbrachte seine letzten Schuljahre auf dem Pariser Traditionsgymnasium […]


oben