Beiträge gekennzeichnet mit ‘Auswärtiges Amt

Frankfurt am Main – Mit Wegfall der Reisewarnung steigt das Angebot zu europäischen Urlaubszielen. – Auch weitere Fernziele sind wieder im Programm. – Die Aufhebung der Reisewarnung für einen Großteil Europas ist auch am Flughafen Frankfurt (FRA) deutlich spürbar: In der zweiten Juni-Hälfte nimmt das Angebot von Flügen in die klassischen Urlaubsregionen am Mittelmeer stark […]

Frankfurt am Main – Ab Juni 2020 wieder mehr Flugziele geplant  //  Ausweitung des Streckenangebots insbesondere zu europäischen Metropolen  //  Flughafen Frankfurt mit umfangreichen Infektionsschutzmaßnahmen auf Wiederanlauf vorbereitet  //  Passagierabfertigung weiter im Terminal 1 konzentriert. Bereits ab der ersten Juniwoche steigt das Flugangebot am Flughafen Frankfurt spürbar. Der Fokus liegt auf innereuropäischen Städteverbindungen. Aber auch […]

Bonn – Möglich macht dies die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. – mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes. Seit 2015 sind auch Plätze speziell für geflüchtete Studierende reserviert. Die Idee dieses zweiwöchigen Austausches ist, dass die Studierenden, die alle bereits in Deutschland leben und an einer Hochschule eingeschrieben sind, ein Stück deutsche Kultur erleben zu können. Sie […]

Thessaloniki/Köln – 156 Wohncontainer für jeweils sechs Personen bieten nun etwa 1.000 geflohenen Menschen eine provisorische, aber sichere und stabile Unterkunft. Die Container sind mit Kochgelegenheiten und Sanitäranlagen ausgestattet. Hinzu kommen Sozialräume sowie eine medizinische Basisversorgung und psychosoziale Unterstützung. Finanzielle Unterstützung für das Projekt bekommt der ASB vom Auswärtigen Amt und der Generaldirektion für Humanitäre […]

Hannover (ots) – „Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im TUI Konzern trauere ich um die Opfer des Terrors in Tunesien. Wir sind in Gedanken bei den Opfern und ihren Familien – wir denken an die Verletzten und ihre Angehörigen,“ so Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI Group. Zahlreiche Urlaubsgäste waren zum Zeitpunkt des Anschlages als Touristen […]


oben