„Immer Ärger mit der Galle“… Info-Veranstaltung „Verständliche Medizin“ mit Experten am 11.12.2019

27 Nov
2019

Bild: Blausen.com staff. „Blausen gallery 2014“. Wikiversity Journal of Medicine. DOI:10.15347/wjm/2014.010. ISSN 20018762., Blausen 0428 Gallbladder-Liver-Pancreas Location-de, CC BY 3.0

Wiesbaden – Die Schlemmereien rund um die Weihnachtszeit, auf die sich besonders Genießer freuen, sorgen nicht nur für eine erhöhte Kalorienaufnahme, sondern belasten auch den Verdauungstrakt enorm.

Dabei ist auch die Gallenblase gefordert, deren Gallenflüssigkeit bei der Verdauung von Fetten im Darm mithilft, indem sie diese löslich macht. Ungesunde Ernährung und Übergewicht können insbesondere bei Frauen dazu führen, dass sich einzelne Bestandteile der Gallenflüssigkeit auskristallisieren und sich sogenannte Gallensteine bilden.

Diese können den Gallengang verstopfen, was zur Folge hat, dass sich die Gallenflüssigkeit zurückstaut. Daraufhin kann sich die Gallenblase entzünden und es können Schmerzen und heftige Koliken auftreten. Die Diagnostik erfolgt in der Regel über Blut- und Urinuntersuchungen. Je nach Häufigkeit und Schwere der Entzündung können die Gallensteine schonend entfernt werden oder die Gallenblase muss operiert werden.

Im Rahmen der Vortragsreihe „Verständliche Medizin des Gesundheitsamtes der Landeshauptstadt Wiesbaden stellen Experten der Wiesbadener Kliniken am Mittwoch, 11. Dezember 2019, von 17:30 bis 19:30 Uhr, im Rathaus die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten vor. Der Praxisverbund Wiesbaden e.V. und das Gesundheitsamt Wiesbaden laden alle Interessenten zu der kostenlosen Veranstaltung ein.

Die Reihe „Verständliche Medizin – Gesundheitsthema des Monats“ veranstaltet das Gesundheitsamt gemeinsam mit dem Praxisverbund Wiesbaden – einem Verbund niedergelassener Ärzte und Psychotherapeuten – im Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden. Ziel ist es, die Bevölkerung über wichtige Gesundheitsfragen zu informieren und zu einem gesundheitsbewussten Handeln und einem gesünderen Lebensstil anzuregen. – Weitere Informationen unter:  www.wiesbaden.de/verstaendliche-medizin

hbh

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accounta id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben