NEU: Bildband macht Lust auf die Schönheit einer einzigartigen Landschaft – DER TAUNUS in VERS und BILD

4 Nov
2019

Bild: Societäts-Verlag

Frankfurt am Main – Zahlreiche berühmte Dichter haben den beliebten TAUNUS und seine bekannten Orte gepriesen, besungen und beschrieben.

Solche Zeugnisse aus zwei Jahrhunderten hat der langjährige Lokalchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Peter Lückemeier*), mit viel Liebe zum Detail zusammengetragen. Die stimmungsvollen Fotografien wurden von Cornelia Sick hervorragend in Szene gesetzt. 

Entstanden ist eine Ode an den Taunus, in Hochdeutsch und Dialekt, von Friedrich Stoltze über Georg Schudt und Alois Henninger bis zu Johann Wolfgang von Goethe. – „Zierde der Landlust“ ist ein reich bebilderter und ästhetisch ansprechend gestalteter Band, der Lust auf einen Besuch im Taunus macht und dem Leser die Augen öffnet für die Schönheit dieser einzigartigen Landschaft zwischen Kronberg, Königstein, Homburg, Orschel, Schmitten, Soden, Eppenhain, Friedrichsdorf, Lorsbach, Hornau und Usingen.

Was sich in der Umsetzung mitunter als gar nicht so einfach herausstellte, da doch so mancher im Gedicht gepriesene Ort nicht mehr – oder doch zumindest nicht mehr wie einst – existierte. Wo sich etwa ehemals die Krebsmühle befand, stieß die Fotografin jetzt auf Hüpfburgen und ein Fahrradgeschäft. Und doch wusste sie sich in fast allen Fällen zu helfen. So wurde Okriftel – heute ein Hattersheimer Stadtteil – beispielsweise nicht vom Flussufer aus, sondern von oben aufgenommen.

Betrachtet man die Autoren der ausgewählten Gedichte genauer, so fällt auf, dass Friedrich Stoltze gleich siebenmal vertreten ist. Das liegt zum einen an Peter Lückemeiers Wertschätzung für den großen Frankfurter Dichter und zum anderen daran, dass Stoltze den Taunus sehr häufig zum Mittelpunkt seiner Kunst machte. Unter den Autoren, die weitgehend dem 19. Jahrhundert entstammen, sind neben großen Namen auch einige gegenwärtige Autoren vertreten. Diese Zusammenführung von Neuem und Altem sowie die ansprechenden Bilder laden die Leser dazu ein, eine vertraute Landschaft mit neuen Augen zu betrachten. Dadurch wird das Buch zu einem reizvollen Lese-und Augenschmaus.

Peter Lückemeier: „Zierde der Landlust –Der Taunus in Vers und Bild“, Bildband (21,7x 24,4cm), Societäts-Verlag 2019 – 112 Seiten, € 20,00(D) / € 20,60 (A) ISBN: 978-3-95542-329-2  –  www.societaets-verlag.de

*) Peter Lückemeier, Jahrgang 1950, war seit 1980 Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und 26 Jahre lang einer ihrer beiden Lokalchefs. Er hat u.a. die Herzblatt-Geschichten in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erfunden und 16 Jahre verfasst. Zudem ist er als Buchautor hervorgetreten und ein intimer Kenner der Mainmetropole und ihrer Umgebung, immer ganz nah an ihrer Geschichte und ihren Geschichten.

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben