NEU – Restauranttester waren wieder unterwegs: „RHEIN-MAIN GEHT AUS! 2020“ und Sonderedition „GEHT AUS! 2020“

16 Okt
2019

V.li.n.re.: Nils Henkel – Restaurant Schwarzenstein • Bastian Fiebig (JOURNAL FRANKFURT) • Ludger Helbig – Helbigs Gasthaus • Carl Grünewald – GenussWerkstatt • Antonio Branca – Zum Heiligen Stein • Dirk Schritt – Zwei und Zwanzig • Won Nam Begemann – Das Krü • Alexander Hohlwein – 360 Grad • BILD: Fotocredit Dirk Ostermeier / Journal Frankfurt

Frankfurt am Main Die aktuellen Top-Adressen der Region sind gerade mit der 15. Ausgabe des Restaurant-Führers RHEIN-MAIN GEHT AUS! erschienen – mit einer Gesamtauflage von 35.000 Exemplaren. Parallel erscheinen auch die Stadtausgaben und Regionalausgaben: 

WIESBADEN/MAINZ GEHT AUS! ~~ DARMSTADT GEHT AUS! ~~ TAUNUS & RHEIN-MAIN GEHT AUS! ~~ ODENWALD/BERGSTRASSE & RHEIN-MAIN GEHT AUS! ~~ RHEINGAU/RHEINHESSEN & RHEIN-MAIN GEHT AUS! ~~ WETTERAU/VOGELSBERG/SPESSART & RHEIN-MAIN GEHT AUS!

Vegional – das Umland ergrünt. Vorbei die Zeiten, in denen es vegetarische Restaurants nur in Universitätsstädten gab. Die Tester haben die Landeier der fleischfreien Küche besucht und dabei so besondere Dinge entdeckt wie ein veganes Sportlerheim und das älteste vegetarische Restaurant der Region. RHEIN-MAIN GEHT AUS! ist schon längst kein reiner Restaurantführer mehr – seit Jahren gehören auch Dutzende Tipps zur Freizeitgestaltung dazu. Auch die Rubrik ‚Genießen & Ausschlafen‘ wurde überarbeitet, ist doch die Rhein-Main-Region ein sehr gutes Pflaster zum Ausgehen – und auch perfekt für einen Kurzurlaub mit Übernachtung.

Das unabhängige Team der RHEIN-MAIN GEHT AUS!-Tester wählte wieder nach strengen und einheitlichen Kriterien die edelsten Gourmet-Tempel, besten Landhausküchen, attraktivsten Ausflugsziele und viele andere empfehlenswerte Lokale aus. Alle Restaurants werden geheim und anonym getestet, sämtliche Rechnungen von den Testern selbst bezahlt. Besonders glücklich darf sich die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt schätzen: Beide Neuzugänge auf dieser wichtigsten aller Listen haben gerade in Mainz eröffnet. Sternekoch Philipp Stein hat das Favorite-Restaurant verlassen und den elterlichen Betrieb Steins Traube übernommen und direkt auf die Exklusiv-Liste gekocht. An dritter Stelle steht Alexander Hohlwein mit seinem 360 Grad in Limburg. Höchster Neueinsteiger, direkt auf Platz 2, ist die neue Genusswerkstatt im Atrium Hotel. Carl Grünewald und Oliver Habig starten mit einer feinen Aromenküche. Ungeschlagener König der Region bleibt aber auch in diesem Jahr Nils Henkel auf Burg Schwarzenstein. Seine Pure Nature Küche begeisterte die Tester auch dieses Jahr wieder.

Besonders interessant ist RHEIN-MAIN GEHT AUS! auch immer wieder wegen seiner spannenden Geheimtipps und abwechslungsreichen Adressen, die man ohne dieses Heft vermutlich nie finden würde. Wussten Sie, dass das unscheinbare Walluf mit ‚Miyagi‘ einen erstklassigen Japaner bietet? Oder dass Emmels Dinkelrind in Neuberg bei Hanau den Spagat zwischen Steakhaus und veganer Küche schafft? Oder, dass sich – allein wegen des italienischen Restaurants La Mia – eine Reise nach Einhausen im Odenwald lohnt? Außerdem gibt es erstmals eine eigene Topliste für die veganen und vegetarischen Restaurants.

Regelmäßig müssen die Tester leider auch dringend von Restaurant-Besuchen abraten – sämtliche dieser Etablissements finden die Leser unter der Rubrik „Die Flops“. – Dem Heft liegt auch wieder die Herbstausgabe des Genussmagazins bei – diesmal mit dem Weinkritiker Stuart Pigott auf dem Cover, der zu einer ganz besonderen Verkostung in die Genussakademie lädt. Dem Interview stellt sich der japanische Spitzenkoch Hiroshi Sakai, der die Kaiseki-Küche nach Sachsenhausen gebracht hat. Mit dem Weingut Achim von Oetinger stellt die Redaktion außerdem einen der spannendsten Winzer der Region vor.

Neuerscheinung: „GEHT AUS! 2020“ – Die beiden Restaurantführer für Frankfurt & Rhein-Main in einer Ausgabe! – Das sensationelle Doppel, in dem die Ausgaben FRANKFURT GEHT AUS! 2020 und RHEIN-MAIN GEHT AUS! 2020 in einem sehr dicken und hochwertig ausgestatteten Heft zusammengefasst sind! – zum Vorzugspreis von nur 9,80 Euro!
Außerdem: Der Restaurantführer to go: Die GEHT AUS!-App – wer sie noch nicht hat, wird im App-Store oder im Google Play-Store fündig – für Heftkäufer NUR 1,99 € statt 6,99 €!  –  www.journal-frankfurt.de  –  www.genussmagazin-frankfurt.de  –  www.mmg.de

mmg/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben