NIKO KOVAC: ‚Ich spüre, wie der Glaube mir hilft! – Man braucht den inneren Frieden!‘

7 Okt
2019

München – In einem Interview steht der Trainer des FC Bayern zu seinem christlichen Glauben:

„Ich finde meine Ruhe im Glauben. Ich spüre, wie der Glaube mir hilft. Gerade in der vergangenen Saison war er sehr wichtig für mich.“

„Ich wurde christlich erzogen und versuche, die christlichen Werte zu leben.“ Dies sagt der Trainer des FC Bayern, Niko Kovac, in einem Interview mit WELT AM SONNTAG, das auch in „Katholische Nachrichten“ und über ‚Bibel TV‘ erschien.

Auf die Frage, wie ihm sein Glaube in intensiven Lebensphasen geholfen hat, gestand Kovac ein, dass ihm das mal gelinge und mal weniger – und betont erneut:

„Ich finde meine Ruhe im Glauben. In der heutigen Zeit ist man als Trainer eines solch großen Klubs quasi ständig unter dem Vergrößerungsglas, hat kaum ein Privatleben. Da braucht man den inneren Frieden. Ansonsten kann man das nicht schaffen. Ich spüre, wie der Glaube mir hilft. Gerade in der vergangenen Saison war er sehr wichtig für mich.“

www.bibeltv.de

BibelTV/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben