Auch im Smoking ist ein CLOWN lustig anzuschauen – „Kleider machen Leute“ macht’s möglich!

19 Sep
2019

Günter von der Linde, VORHER • Fotos: Daniel Baldus

Frankfurt am Main – Einst sang Heinz Rühmann in seinem Chanson über den Clown: „Der Clown, der Clown war immer lustig anzuschauen, doch keinen ließ der Clown in sein Herz hineinschauen“ – und meinte damit vielleicht auch sich selbst!

Doch wie ist es für einen Künstler, der immer für gute Laune sorgt, der Kinder und Erwachsene zum Lachen bringt? Dieser Frage gingen die Initiatoren der Kampagne „Kleider machen Leute“, Stephan Görner und Sven Müller, auf den Grund und nahmen den Clown Filou ins Visier der Kampagne. Zunächst vor Publikum bei einem Straßenfest fotografierte Daniel Baldus den Spaßmacher, als er aus Luftballons Gummitiere formte, auf dem Einrad Kunststücke vorführte oder jonglierte. Das Publikum quietschte vor Lachen, forderte Zugaben und bekam sie natürlich auch.

Im Anschluss zog sich Günter von der Linde (57), alias Clown Filou, einen dunkelblauen Cord-Smoking von Maßschneider Stephan Görner an und gab nach dem zweiten Part des Fotoshootings ein wenig aus seinem Leben preis: Seit 33 Jahren verzaubert der ausgebildete Maschinenbautechniker nun Menschen. Auf einer zehn monatigen Weltreise begann er in Indien zu jonglieren, war Mitbegründer der Jonglier- und Theatergruppe Ballwitz und lernte dabei auch Einradfahren. In der Clownsschule Philippe Gaulier in London perfektionierte er seine Clownsfähigkeiten und machte sein Hobby im Anschluss zu seinem Beruf – dabei eroberte er unzählige Kinder- und Erwachsenenherzen.

Günter von der Linde, NACHHER • Fotos: Daniel Baldus

Privat mag es der Clown eher ruhig. Günter von der Linde ist ein Familienmensch, macht gern Yoga oder fährt mit seinem Fahrrad in die Natur und beobachtet Vögel. Im Wald findet er Ruhe und Kraft für seine vielen Auftritte im Rampenlicht.

Am Samstag, 02. November 2019, wird Filou wieder im Scheinwerferlicht zu sehen sein. Bei der Charity-Gala „Kleider machen Leute“ zugunsten der LEBERECHT-Stiftung wird er in seinem neuen Smoking auf seinem Einrad auf dem Catwalk fahren und für gute Laune sorgen. Begleitet wird er von Menschen, die alle einem ungewöhnlichen Beruf nachgehen, ohne die aber eine Stadt weder funktionieren, noch lebens- oder liebenswürdiger sein würde.

Anerkennung, Wertschätzung und Respekt sind die Botschaften der Kampagne, die auch Unterstützung bei prominenten Persönlichkeiten findet. Bei der VIP-Modenschau an diesem Abend zeigen Top-Model Marcus Schenkenberg, Politiker Philipp Amthor (MdB), die Moderatoren Kena Amoa und Laura Karasek sowie die Sportler Sven Ottke und Heiner Brand die Modetrends von Stephan Görner. 300 Gäste erwartet zudem ein stimmungsvolles Programm mit Entertainer Joe Whitney, Tanz, gutem Essen und erlesenen Weinen. Schirmherr ist Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki, Moderiert wird die Gala von Evren Gezer.

Eintrittskarten sind noch erhältlich und über die Homepage www.kleider-machen-leute.net oder beim Organisationsbüro Sven Müller PR & Live-Kommunikation zu bestellen – Email: info@mueller-livekommunikation.de – Der Eintritt inklusive Candlelight-Dinner und Getränke des Abends kostet pro Gast 250 Euro.

sm/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben