Ein letzter Schluck aus der Flasche – doch dann: Wohin damit? – Passagiere spenden Leergut im Wert von 70.000 Euro!

17 Sep
2019

Flaschenpfandspende am Flughafen Frankfurt • Bild: Fraport AG

Frankfurt am Main – Pfand drauf: Flaschenpfand geht an vier neue Organisationen. – Im Jahre 2018 spendeten Passagiere Leergut im Wert von knapp 70.000 Euro.

Ein letzter Schluck vor der Sicherheitskontrolle, aber dann wohin mit der Wasserflasche? – „Spende dein Leergut – Donate your empties“ lautet das Motto auf den 24 Rückgabeautomaten für Pfandflaschen, die seit 2013 in den Terminals am Flughafen Frankfurt stehen und Passagiere dazu auffordern, den Wert des Leergutes einer gemeinnützigen Organisation zu spenden.

Ab 01. Oktober 2019 können sich vier neue Empfängerorganisationen über die Einnahmen freuen: Der Verein Flüsterpost e.V. Mainz, der Eltern krebskranker Kinder unterstützt, der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt, der Frankfurter Verein für soziale Heimstätten sowie der Verein Frauen helfen Frauen Main-Taunus-Kreis e.V. in Hofheim, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Gewalt gegen Frauen öffentlich zu machen.

Seit Inbetriebnahme der Automaten ist bis heute eine Spendensumme von knapp 350.000 Euro zusammengekommen. 

Flughafenbetreiber Fraport hat die Maschinen angeschafft, kümmert sich um deren Wartung, Leerung und alle administrativen Aufgaben rund um den Spendenprozess. Die Spendenbeträge werden dabei in voller Höhe an die ausgewählte Organisation weitergegeben.

www.fraport.de

FRA/JS/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben