Warum SPORT so gut für uns ist! – SPORT macht glücklich, tut der Seele gut, ist gesund und verbindet!

22 Aug
2019

Bild: Unsplash

Wir erhalten ständig rund um die Uhr Informationen darüber, wie wichtig es ist, Sport zu treiben: Er tut unserem Körper gut, hält unsere Muskeln und Organe fit und gesund und erfrischt unser Gehirn. Auch um lästige Pfunde loszuwerden, ist Sport hilfreich. Sport ist somit gut für den ganzen Körper.

Tatsächlich gibt es aber auch noch eine andere, wichtige Seite: Sport macht glücklich, Sport tut der Seele gut und hält neben unserem Körper auch unsere Psyche gesund. Haben Sie schon von „Runner’s High“ gehört? Hierbei erfährt der Läufer nach einer gewissen Länge des Laufens einen wahrlichen Rausch, fühlt sich voller Energie und glücklich! Auch der soziale Aspekt ist von großer Bedeutung – besonders bei Mannschaftssportarten, oder auch einfach beim Sportschauen finden Gleichgesinnte zusammen.

Sport sorgt für Wohlbefinden:  Wer regelmäßig Sport treibt, fühlt sich nicht nur körperlich besser, sondern auch rundherum wohler und glücklicher. Durch die Bewegung werden Glückshormone wie Serotonin, Dopamin und Endorphine ausgeschüttet. Wie auf dem Sportportal von Freeletics nachzulesen, sinkt zwar der Dopaminspiegel nach dem Sport wieder ab, der für das Runner’s High zuständig ist, der Serotonin-Spiegel steigt jedoch. Dieses Hormon unterstützt nicht nur den Schlaf-Wach-Rhythmus und hilft uns, besser zu schlafen, sondern ist auch als Wohlfühlhormon bekannt und sorgt für innere Zufriedenheit. Wer regelmäßig Sport treibt, kann die Serotonin- und Dopaminkonzentration dauerhaft erhöhen und fühlt sich langfristig wohler.

Bild: Unsplash

Sport baut Stress ab, ist gut für unsere Psyche und hilft, das alltägliche Leben besser zu bewältigen. – Wie bei Focus zu lesen, konnte bereits belegt werden, dass besonders Ausdauersportarten beim Stressabbau helfen. Wer einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich hat, möchte am liebsten auf der Couch entspannen, tatsächlich helfen jedoch eher Laufschuhe, den Stress abzubauen und die Arbeit hinter sich zu lassen. Auch hier sind es die Glückshormone, die beim Sport ausgeschüttet werden – sie helfen, Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol in Balance zu bringen. Werden diese nicht abgebaut, verharrt der Körper ständig im Alarmzustand und das Wohlbefinden lässt über kurz oder lang nach, während stressbedingte Probleme wie Erschöpfung und Schlafstörungen bis hin zum Burnout einsetzen.

Sport verbindet und schweißt zusammen:  Neben den psychischen und physischen Aspekten, gibt es zudem den sozialen Aspekt. Ob man einen Mannschaftssport ausübt oder einfach mit einem Freund durch den Park joggt – beim Sport lernt man Gleichgesinnte kennen. Nicht nur zum gemeinsamen Sport, auch Sportschauen mit Freunden oder in Gruppen macht großen Spaß – wie z.B. Fußballfans, die sich freuen, dass die Bundesliga wieder in die nächste Saison startet – und sie gemeinsam mitfiebern können, wenn die besten Teams, wie FC Bayern München, der derzeit mit einer Quote von 1,33 auf Betfair als Favorit auf den Meisterschaftstitel gehandelt wird. Ob Sieg oder Niederlage – im Stadion oder in der Kneipe stehen Gleichgesinnte zusammen und feiern fröhlich und ausgiebig.

SPORT hat somit einen ganz besonderen Reiz und beeinflusst mit zahlreichen positiven Effekten unseren Körper und unsere Psyche. Sport ist einfach nur gut für uns und unser Leben.

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben