Mitarbeiter der DEUTSCHEN POST spenden 1.000 Euro aus Verkaufswettbewerb an „Kinderhospiz Bärenherz“!

5 Aug
2019

Spende Deutsche Post DHL-Mitarbeiter an ‚Stiftung Baerenherz Wiesbaden‘, Marie-Christin Kunz (Fundraising), Heiko von Bargen (DHL) • Bild: Deutsche Post DHL / Bernd Georg

Frankfurt am Main – Mitarbeiter der Deutschen Post DHL Group haben einen Preis erhalten und diesen gleich an verschiedene Stiftungen weitergereicht. Das ‚Kinderhospiz Bärenherz‘ Wiesbaden‘ bekam den Löwenanteil von 1.000 Euro.

Die Projektleiter Leo Meyer und Heiko von Bargen nahmen kürzlich stellvertretend für das gesamte Marketing- und Vertriebsteam der DHL Paket GmbH ein Preisgeld für die gelungene Vertriebsarbeit von Vorstandsmitglied Melanie Kreis entgegen.

Für das Team war es von Anfang an eine Herzensangelegenheit, die Summe in Höhe von 2.000 Euro zu spenden. Nach einer internen Abstimmung erhielten der Bund gegen Missbrauch von Tieren 300 Euro, Ärzte ohne Grenzen 700 Euro und das Kinderhospiz Bärenherz 1.000 Euro.

Leo Meyer: „Wir spenden die 1.000 Euro an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden. Wenn wir damit die Arbeit des Kinderhospiz unterstützen können, dann gewinnen alle.“Heiko von Bargen: „Wir als Team haben durch unsere Arbeit dieses Preisgeld der Deutschen Post DHL Group gewonnen. Wir freuen uns, die Summe eins zu eins für wohltätige Zwecke weitergeben zu können.“

Die Post für Deutschland. The logistics company for the world.  –  www.dpdhl.de  –  www.twitter.com/DPDHL_fra

Über das ‚Kinderhospiz Bärenherz‘:

Das Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden betreut, pflegt und begleitet Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien, unabhängig von ihrer Kultur, Herkunft oder Religion. In ihrer Lage haben es nicht nur die erkrankten Kinder selbst schwer, sondern ebenso ihre Eltern und Geschwister, die erweiterte Verwandtschaft und Freunde stehen vor enormen Herausforderungen. Neben der Sorge um das Kind sind die Eltern mit sehr vielen praktischen Fragen um die Pflege und Familienorganisation konfrontiert. Die Verunsicherung im sozialen Umfeld sowie berufliche und finanzielle Herausforderungen kommen für viele betroffene Familien dazu.

Angesichts der zahlreichen Belastungen wächst oft auch die Sorge um die Geschwister des kranken Kindes, die ebenfalls Aufmerksamkeit und Unterstützung brauchen, aber oftmals nicht ausreichend bekommen können. Mit stationären und ambulanten Angeboten unterstützt ‚Bärenherz‘ Familien mit Kompetenz und Engagement. Die gesamte Familie kann von den psychosozialen, pflegerischen und medizinischen Angeboten profitieren.  –  www.kinderhospiz-wiesbaden.de

dp/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountcwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben