„Blumen können nicht blühen ohne die Wärme der Sonne. Menschen können nicht Mensch werden, ohne die Wärme der Liebe und Freundschaft“ …

20 Jul
2019

Phil Bosmans • Bildquelle: Herder

… sagte schon Phil Bosmans, belgischer, katholischer Ordensgeistlicher, Verfasser geistlicher Schriften und Telefonseelsorger.

Den größten Teil seiner Jugend verbrachte Phil Bosmans in Genk – belgischen Provinz Limburg. Im Jahr 1941 trat er in Rotselaar der Ordensgemeinschaft der Montfortaner bei. Dort blieb er bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zog 1945 nach Oirschot in den Niederlanden. Er empfing dort im März 1948 die Priesterweihe. Seit 1957 lebt Bosmans in dem kleinen Kloster der Montfortaner in der Nähe von Antwerpen.

In Antwerpen gründete er zum Beispiel „De Stobbe“ (Der Wurzelstock) – das ehemalige Klostergebäude wurde zu einem Auffangzentrum für Frauen mit mehreren Kindern umgebaut. Durch seine zahlreichen Engagements erlangte Bosmans auch den Beinamen „der moderne Franziskus“. Ein von Bosmans inspirierter „Bund ohne Namen“ wirkt unter anderem auch in Deutschland, den Niederlanden und in Kroatien.

Im Jahr 1972 erschien sein Buch „Menslief, ik hou van je“. Es wurde mit 800.000 Exemplaren sein meistverkauftes Buch in Flandern. In Deutschland wurde es veröffentlicht unter dem Titel „Vergiß die Freude nicht“, das seit dem Erscheinen im Jahr 1976 zwei Millionen Mal verkauft wurde. Bosmans veröffentlichte Werke auch auf Esperanto. In Deutschland wurde Phil Bosmans durch weitere zahlreiche Buchveröffentlichungen sowie Sammlungen von Sinnsprüchen auf Kalendern, Plakaten und Aufklebern, bekannt.   –  (Auszug Wikipedia)

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben