Nicht das Schicksal, sondern wir selbst bestimmen, wohin unser Weg führt …

6 Jul
2019

Bild: Verlagsgruppe Random House

„Wir unterschätzen unsere Kraft, Dinge ändern zu können … Wir müssen uns nur über unsere Wünsche im Klaren sein und dann einen Schritt nach dem anderen gehen“, betont Marianne Salentin-Träger in ihrem wunderbaren Buch „MOOD BOARDS – Wünsche visualisieren und verwirklichen“!

Doch erst einmal vorab: Ein MOOD BOARD (englisch „mood“ = Stimmung / „board“ = Tafel) oder auch Vision-Board ist eine Art Collage, eine Zusammenstellung, die dem Betrachter durch visuelle Elemente – wie ansprechende Bilder, passende Schlagworte … eine bestimmte Atmosphäre vermittelt. Ein Moodboard kann eine Pinnwand sein, eine beliebige eingerahmte Fläche  – oder auch eine Zimmertür. Die Darstellungen auf dem Board sollten emotional ansprechen und ein positives Gefühl für das angestrebte Ziel sein.

Marianne Salentin-Träger zeigt im ersten Buch zum Thema Moodboards, welches Potenzial und  lebensverändernde Kraft in diesem Tool steckt und wie einfach es sein kann, persönliche Wünsche und Ziele zu visualisieren und tatsächlich zu realisieren.

Ein Moodboard motiviert, seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, verleiht Mut aktiv zu werden – und um sich seine Lebensziele zu erfüllen. Das täglich fokussierte Visualisieren der beruflichen, gesundheitlichen oder geistigen Ziele erzeugt eine enorme schöpferische Kraft. In ihrem Buch gibt die Autorin Anregungen und praktische Tipps und rät, vorher innezuhalten und für sich selbst einige Fra­gen zu beantworten – wie zum Beispiel:

  • Was hat mir als Kind Glücksgefühle bereitet?
  • Was würde ich gerne können und warum?
  • Welche Bilder geben mir ein gutes Gefühl und was ist der Grund dafür?

Schritt für Schritt entsteht so eine Leitlinie für die Erstellung eines persönlichen und kraftvollen Moodboards. – Nicht nur Marianne Salentin-Träger hat mit der Mood­board-Technik unter anderem zwei erfolgreiche Buchprojekte entwi­ckelt und ihre neue Wohnung visua­lisiert, auch zahlreiche bekannte Persönlichkeiten sind von der Kraft des Visualisierens überzeugt und berichten auf inspirierende Art und Weise in „Moodboards“ über ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen. Darunter u.a. Triathletin Katja Kruse,  die Leiterin der Wet­ter-Redaktion des Hessischen Rundfunks, Silke Hansen, und die Münchener Verlegerin Dr. Marcella Prior-Callwey.

Marianne Salentin-Träger: „MOOD BOARDS – Wünsche visualisieren und verwirklichen“, ISBN 978-3-424-15353-8, Irisiana – Verlagsgruppe Random House, 18,00 € (D), 18,50 € (A), PB, Flexobroschur, 160 Seiten.  –  www.randomhouse.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben