Sprachbarrieren überwinden und Gemeinschaft fördern – 5.500 Euro für Kinder geflüchteter Familien … BÜRGERPREIS-Nominierung noch bis 30.06.2019 möglich

12 Jun
2019

Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse (li.), und Landrat Ulrich Krebs (2.v.li.) übergeben die Spenden an die Vertreter der Initiativen in der Taunus Sparkasse Bad Homburg • Bild: Taunus Sparkasse

Bad Homburg vor der Höhe – Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren zwei Schwestern ist die 10-jährige Giso im vergangenen Jahr aus Afghanistan nach Deutschland geflüchtet. Die junge Schülerin hat noch keine konkreten Vorstellungen davon, was sie später einmal werden möchte.

Aber sie weiß sehr genau: Sprachkenntnisse sind die Voraussetzung dafür, in der Schule und später im Beruf erfolgreich zu sein. Im „Förderraum“ der Wiesbachschule hat Giso innerhalb weniger Monate so gut Deutsch gelernt, dass sie inzwischen am regulären Unterricht teilnehmen kann. – Kindern wie Giso die Integration in unsere Gesellschaft ermöglichen, das ist das Ziel der Stiftung KINDER LACHEN der Taunus Sparkasse. Nun haben vier Initiativen aus dem Hochtaunuskreis aus der Stiftung insgesamt 5.500 Euro erhalten:

  •  Der „Förderraum“ in der Wiesbachschule Grävenwiesbach ist ein akustisch abgeschirmter Raum, der für allgemeine Lernhilfe, Inklusion und Traumabewältigung konzipiert wurde.
  •  Die „Individuelle Förderung und Hausaufgabenbetreuung“ des DRK Kreisverband Hochtaunus e.V., Bad Homburg, unterstützt Flüchtlingskinder beim Spracherwerb sowie bei fachspezifischen Hausaufgaben.
  •  Die „Sprachbildung und das Sprachcoaching“ des Vereins Initiative Sprache. Lesen. Lernen aus Bad Homburg bereitet Flüchtlingskinder auf den Einstieg in das Bildungssystem vor.
  •  Der Verein „MENTOR – Die Leselernhelfer Hessen“ im Frankfurt am Main finanziert die Arbeitsmaterialien für Flüchtlingskinder und ermöglicht es, ehrenamtlich tätigen Mentoren an Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen.

„Wir haben das große Glück in einem Land zu leben, das von Frieden und Wohlstand geprägt ist. Schön, dass es in unserer Region so viele Initiativen gibt, die Flüchtlingskinder dabei unterstützen, sich zu integrieren“, sagt Landrat Ulrich Krebs, Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse und Vorsitzender des Stiftungsrats.

„Die Projekte ermöglichen Flüchtlingskindern das, was für gleichaltrige Kinder in Deutschland selbstverständlich ist: Spielen, lernen, lesen. Ich bin froh, dass wir mit unserer Stiftung KINDER LACHEN dazu beitragen können“, sagt Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse und Mitglied des Stiftungsrats.

Welche Projekte gefördert werden, entscheidet das unabhängige Kuratorium der Stiftung. Die Landräte Ulrich Krebs und Michael Cyriax teilen sich den Vorsitz im Wechsel. Weitere namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Kultur sind vertreten, zum Beispiel: Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Hessischer Kultusminister, Hans-Dieter Hillmoth, Programmdirektor Radio FFH, Fee Mietz, Songwriterin, und Johannes Strehler, der amtierende Hessische Landesschulsprecher.

Wer selbst einen Beitrag einbringen möchte, kann mit Angabe des Verwendungszwecks „KINDER LACHEN – Stiftung für Flüchtlingskinder“ auf das folgende Konto spenden: IBAN: DE70 5125 0000 00010008 88  –  Alle Informationen zur Stiftung gibt es unter:  www.kinder-lachen.org

Ehrenamtlich Engagierte gesucht!

Noch bis zum 30. Juni 2019 können Kandidaten für den Bürgerpreis der Taunus Sparkasse nominiert werden, der in diesem Jahr unter dem Motto: „Engagiert sein – Perspektiven schaffen“ steht. Gesucht werden Menschen, die sich selbst zurückstellen, um sich für andere einzusetzen, die Schülern bei den Hausaufgaben helfen, Senioren ein offenes Ohr schenken, Patienten in Krankenhäusern zum Lächeln bringen oder in der Freizeit Plastikmüll einsammeln. – Die Preisträger dürfen sich über insgesamt 5.000 Euro freuen.

Wie kann man Kandidaten nominieren? – Unter  www.taunussparkasse.de  ist die direkte Online-Nominierung möglich. – Die Unterlagen können auch heruntergeladen und per E-Mail an  kommunikation@taunus-sparkasse.de  geschickt werden.

ts/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account[a id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben