Sind Sie ein ‚guter Gastgeber‘ für Vögel? – Wichtige TIPPS für einen vogelfreundlichen Garten

8 Jun
2019

Haussperling in Weißdornhecke • Foto: NABU/Hartmut Mletzko

Berlin – Wie die Vögel in den Garten kommen! – Wie lockt man die gefiederten Freunde in sein grünes Wohnzimmer?

Eigentlich ist es ganz leicht. Der NABU gibt verschiedene und wichtige Tipps, wie Sie ein guter Gastgeber für Vögel werden können.

Werden zum Beispiel mit Dornen oder Stacheln bewehrte heimische Hecken gepflanzt, bieten sie den Kleinen Unterschlupf und Nahrung – Schwanzmeise und Heckenbraunelle werden begeistert sein. Wer eine „wilde Ecke“ im Garten anlegt und Brennnesseln sprießen lässt, kann mit vielen Raupen und Faltern rechnen, die den Vögeln wiederum als Nahrung dienen. So fördern Sie die Vogelvielfalt ungemein!

Mit ‚herrlichem Gesang‘ werden wir belohnt!

Wer sich im Garten am vielstimmigen Konzert der Gefiederten erfreuen möchte, sollte ihn möglichst naturnah gestalten. Anlocken kann man Vögel zum Beispiel mit einheimische Blumen, Stauden, Sträuchern und Bäumen, die eine große Auswahl an Samen und Früchten bieten.

Ein vogelfreundlicher Garten zeichnet sich durch Vielfalt aus – und bietet den unterschiedlichsten Arten Lebensraum, das heißt vor allem Nahrung und Nistmöglichkeit. Dabei gilt: Je größer der Garten, desto mehr Klein-Lebensräume lassen sich realisieren. Dann trommelt vielleicht ein Buntspecht am Stamm der alten Eiche, eine Gartengrasmücke brütet in der Wildrosenhecke, Stieglitz, Gimpel und Grünfink suchen in der Blumenwiese nach Samen, eine Bachstelze badet im Flachwasser des Gartenteiches.

Aber auch in kleineren Gärten lässt sich einiges für unsere Vogelwelt tun: Nicht jedes „Unkraut“ vernichten, sondern an einigen Stellen wachsen lassen. Herbstlaub nicht überall wegharken, denn auch darin lebt vielerlei nahrhaftes Kleingetier. Ein richtiges Schlaraffenland für unsere Piepmätze ist der Komposthaufen mit seinen vielen Würmern, Spinnen und Insekten. – Weitere Informationen unter:  www.NABU.de

NABU/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben