Ehrgeizige Initiative: „LG Electronics Inc.“ verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2030

24 Mai
2019

Bild: LG Electronics Inc.

Eschborn bei Frankfurt am Main – Das Unternehmen LG plant deutliche Reduzierungen von Treibhausgasemissionen und die Ausweitung von Klimaschutzprojekten.

Das Ziel der ehrgeizigen Initiative ‚Zero Carbon 2030‘ ist, innerhalb von zwölf Jahren bei allen globalen Aktivitäten eine Netto-Null-Bilanz für Kohlendioxidemissionen zu erreichen. Im Einklang mit seiner nachhaltigen Geschäftsstrategie ist LG bestrebt, seine weltweiten CO2-Emissionen gegenüber 2017 um 50 Prozent zu reduzieren.

Geplant sind verschiedene Initiativen, die zum einen Kohlendioxid einsparen und zum anderen erneuerbare Energien fördern sollen. Diese Bemühungen tragen dazu bei, dass LG seinem großen Ziel, der Klimaneutralität, Stück für Stück näherkommt und im Jahr 2030 eine Netto-Null-Bilanz vorweisen kann, indem die Emissionen mit den CO2-Rückgewinnungen aufgewogen werden.

Durch eine Vielzahl strategischer Initiativen wird das Unternehmen seine CO2-Emissionen an seinen weltweiten Standorten von fast zwei Millionen Tonnen im Jahr 2017 bis Ende 2030 auf 960.000 Tonnen senken. LG plant seine hocheffizienten Produktionsstätten und Technologien zur Reduzierung von Treibhausgasen auszubauen sowie die bei der Produktion entstehenden Emissionen zu minimieren. Außerdem wird die Geschäftssparte für Solarenergieprodukte ausgebaut und eigene Business-to-Business-Technologielösungen – wie hocheffiziente Kältemaschinen und Energiemanagementsysteme (EMS) – genutzt, um die CO2-Emissionen zu senken.

Darüber hinaus plant LG die Erweiterung seiner Clean Development Mechanism (CDM)-Projekte, um sich den Erwerb von Certified Emission Reduction (CER)-Zertifikaten zu sichern. Zukunftsweisende Initiativen wie CDM fördern die klimaneutrale Entwicklung in Schwellenländern, indem sie Unternehmen, die dem Emissionshandel unterliegen, die Möglichkeit eröffnen, Projekte zur Emissionseinsparung vor Ort mit eigenem Kapital und eigenen Technologien durchzuführen. Diese Initiativen sind wiederum entscheidend für den Erhalt von CER-Zertifikation, die von der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCC) nach einem gründlichen Bewertungsverfahren vergeben werden.

LG hat im Jahr 2015 als erster Hausgerätehersteller CER-Zertifikate erhalten. Mit seinen hocheffizienten Haushaltsgeräten positioniert sich das Unternehmen seit jeher deutlich in Umweltfragen. Bis Ende 2018 sicherte sich LG durch seine CDM-Initiativen CER-Zertifikate im Gegenwert von insgesamt 340.000 Tonnen CO2. „Wenn es um die Eindämmung des Klimawandels geht, ist unser Engagement ungebrochen. LGs zielstrebige Pläne zur Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen – im Zusammenspiel mit vielen weiteren UN-CDM-Projekten – verdeutlichen den unerschütterlichen Einsatz des Unternehmens in Sachen ökologischer Nachhaltigkeit“, sagte Lee Young-jae, Vice President of Environmental Safety bei LG Electronics.

www.lg.com

lg/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben