Erfolgreiche Karriere im Bereich „Zukunft der Mobilität“ – ab sofort für ‚DRIVE-E-Akademie‘ und ‚DRIVE-E-Studienpreis‘ bewerben

18 Mai
2019

Bild: DRIVE-E-Akademie, Foto: Uli Regenscheit

Erlangen / Berlin / Bonn – 10 Jahre erfolgreiche Nachwuchsförderung im Bereich Elektromobilität. Studierende können sich ab sofort für die DRIVE-E-Akademie vom 16. bis 22. September 2019 in Erlangen sowie den DRIVE-E-Studienpreis 2019 bewerben.

Rund 500 Elektromobilitätsbegeisterte aus ganz Deutschland haben seit dem Start 2010 bereits am DRIVE-E-Programm teilgenommen und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere im Bereich der Zukunft der Mobilität gelegt.

Im Jubiläumsjahr kehrt das Nachwuchsprogramm für Elektromobilität des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der FraunhoferGesellschaft an seinen Anfangsort, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bautechnologien IISB, zurück.

DRIVE-E besteht aus zwei Elementen: Der DRIVE-E-Akademie und dem DRIVE-E-Studienpreis. Studierende aus ganz Deutschland können sich ab sofort bis zum 30. Juni 2019 unabhängig voneinander für die beiden Module unter www.drive-e.org bewerben. Dort sind auch weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen zu finden.

Deutschlands Elektromobilitäts-Nachwuchs kommt zusammen!

Als interdisziplinäre Sommerschule richtet sich die DRIVE-E-Akademie an Studierende verschiedener Fachrichtungen, die sich für die Herausforderungen der zukünftigen Mobilität begeistern. Innerhalb von einer Woche erhalten die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensive Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen der elektrischen und autonomen Mobilität sowie angrenzender Technologien und Konzepte.

Neben Vorträgen von Expertinnen und Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft erwarten sie dabei Workshops, Testfahrten und Exkursionen zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Bei der diesjährigen Ausgabe stehen der Austausch und die Vernetzung mit ehemaligen Teilnehmenden aus 10 Jahren DRIVE-E im Mittelpunkt.

Traditioneller Höhepunkt des DRIVE-E-Programms ist die Verleihung des DRIVE-E-Studienpreises. Ausgezeichnet werden herausragende Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Elektromobilität. Der DRIVE-E-Studienpreis ist mit Preisgeldern von bis zu 6.000 Euro dotiert. Alle Preisträger sind zudem eingeladen, an der DRIVE-E-Akademie 2019 teilzunehmen. – Die Bewerbung für die beiden Module ist unabhängig voneinander ab sofort und bis zum 30. Juni 2019, 12:00 Uhr MEZ, möglich.

Über das DRIVE-E-Programm:

DRIVE-E wurde 2009 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von der FraunhoferGesellschaft gemeinsam initiiert. Mit dem DRIVE-E-Studienpreis zeichnen BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft innovative studentische Arbeiten zur Elektromobilität aus. Teilnehmen konnten auch in diesem Jahr Absolventinnen und Absolventen sowie Studierende von deutschen Fachhochschulen, Universitäten und anderen Hochschulen mit ihren wissenschaftlichen Arbeiten.  –  www.drive-e.org.

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben