Programm zum „Festival des Deutschen Musikwettbewerbs“ steht fest! – Auftakt am 09. Mai 2019

30 Apr
2019

Bad Homburg vor der Höhe – Nach den Finalkonzerten des Deutschen Musikwettbewerbs Mitte März 2019 sind nun alle Termine mit den Preisträgern besetzt und die Programme beim Auftakt des Festivals des Deutschen Musikwettbewerbs stehen fest. Schirmherr ist Bad Homburgs Oberbürgermeister Alexander Hetjes.

Bayerisches Kammerorchester • Fotograf: Uwe Niklas

Zum Auftakt am Donnerstag, 09. Mai 2019, 19:30 Uhr, in der Schlosskirche Bad Homburg konnten der „frischgebackene“ Preisträger Friedrich Thiele, Violoncello, und der Stipendiat Péter Lajos Kánya, Tuba, gewonnen werden. Sowohl Thiele als auch Kánya standen schon mit Orchestern wie der NDR Radiophilharmonie Hannover, der Bayerischen Philharmonie, dem Orchester des Nationaltheaters Brasília, der Bremer Kammerphilharmonie, dem Münchner Rundfunkorchester und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Prag auf der Bühne. Sie werden vom renommierten Bayerischen Kammerorchester, das regelmäßig mit Solisten wie Albrecht Mayer, Wolfram Christ oder Daniel Müller-Schott spielt, unterstützt.

Am Freitag, 10. Mai 2019, 19:30 Uhr, wird das Konzert im Rahmen des fünften Orchesterkonzerts der Bad Homburger Schlosskonzerte noch einmal wiederholt. Und am Samstag, 11. Mai 2019, 15:00 Uhr, steht unter dem Motto „Neue Musik zwei Mal hören“ ein ganz besonderes Konzert auf dem Programm: Péter Lajos Kánya und das Klavierduo Sophie und Vincent Neeb präsentieren mit Oystein Baadsviks Fnugg für Tuba solo und Wolfgang Rihms Klavierstück Nr. 3 für zwei Spieler op. 8c zwei Werke der Neuen Musik. „Mit diesem Konzert wollen wir die Akzeptanz und das Verständnis für zeitgenössische E-Musik vertiefen“, so der Initiator des Festivals Karl-Werner Joerg. – Später am Samstagabend um 19:00 Uhr sind die Stipendiaten des Konzerts vom Nachmittag noch einmal in einem klassischen Kammerkonzert zu hören.

Zum Abschluss des Bad Homburger Festivalauftakts findet am Sonntag,12. Mai 2019, 17:00 Uhr, ein Kammerkonzert mit den Stipendiaten der Kategorien „Duo Klarinette-Klavier“ und „Ensemble für Alte Musik“ statt.

Das Festival des Deutschen Musikwettbewerbs

Seit dem Gründungsjahr 1975 ist der Deutsche Musikwettbewerb der nationale Wettbewerb für den professionellen musikalischen Nachwuchs in Deutschland mit dem breitesten Förderspektrum. Er ist eines von insgesamt 13 Förderprojekten des Deutschen Musikrats und wird mit jeweils wechselnden Kategorien jährlich im Wechsel zwischen Bonn und einer anderen deutschen Stadt ausgetragen.

Mit dem Festival des Deutschen Musikwettbewerbs bieten die Veranstalter den Preisträgern ein herausgehobenes Forum im Rhein-Main-Gebiet. Impulsgeber des Festivals sind die Bad Homburger Schlosskonzerte mit ihrem künstlerischen Leiter Karl-Werner Joerg, der in Zusammenarbeit mit der Projektleiterin des Deutschen Musikwettbewerbs, Irene Schwalb, die Kooperation auf den Weg gebracht hat. Schirmherr der Gesamtveranstaltung ist Staatsminister Axel Wintermeyer, der sogar die Hessische Staatskanzlei für ein Konzert im Rahmen des Festivals öffnet. –  www.BadHomburger-Schlosskonzerte.de

kwJoerg/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben