Wüstenbussard für Verkehrssicherheit – „Lennart“ unterstützt ab sofort die Polizei Hagen

13 Apr
2019

Wüstenbussard Lennart • Bild: Polizei Hagen

Hagen – ‚Lennarts‘ Voliere befindet sich seit letzter Woche im Innenhof des Präsidiums – von dort startet er seine Rundflüge.

Greifvögel im Namen der Sicherheit einzusetzen, ist ein neuer Trend. Bereits 2011 setzte die Polizei Niedersachsen drei Truthahngeier bei der Vermisstensuche ein.

In den Niederlanden testet die Polizei seit Jahren, wie sich mithilfe von Greifvögeln Drohnen in der Nähe von Flughäfen abfangen lassen.

Eingesetzt werden soll Lennart vor allem in der Aufklärung. Mit einer hochauflösenden Kamera um das Gefieder geschnallt, gibt er der Polizei Hagen einen Überblick über das Einsatzgeschehen.

Außerdem wird er darauf dressiert, mit seinen scharfen Augen Verkehrsverstöße (z.B. Handy am Steuer) zu erkennen und beweissicher mit der Kamera aufzuzeichnen.

Lennart stammt aus der Gattung der Buteo Aprilis, einer seltenen aber leicht zu zähmenden Unterart des Wüstenbussards – seine Flügelspannweite beträgt 104 cm..

ots/wk

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben