Frankfurt am Main gewinnt „Internationalen MIPIM Award 2019“ mit „Wiederaufbau der NEUEN ALTSTADT“

18 Mrz
2019

MIPIM Award 2019 – v.l.n.r.: Marion Spanier-Hessenbruch, OB Peter Feldmann, Oliver Schwebel, Eric Menges • Bild: Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH

Frankfurt am Main / Cannes – Die Augen der Frankfurter Delegation leuchteten, als der Preisträger des diesjährigen „MIPIM*) Awards“ verkündet wurde: Gewonnen hat die DomRömer GmbH mit ihrem Projekt des Wiederaufbaus des alten Frankfurter Stadtzentrums.

DomRömer-Aufsichtsratsvorsitzender, Oberbürgermeister Peter Feldmann, der den Award auf einer Verleihung im Palais de Festival in Cannes mit der Frankfurter Delegation persönlich entgegennahm, zeigte sich hocherfreut über den Sieg:

„Mit dem Wiederaufbau der Altstadt im Mittelpunkt von Frankfurt hat die Stadt ihr historisches Herz zurückgewonnen. Das Projekt zeigt damit beispielhaft, wie Projekte zur Stadterneuerung städtebauliche Missstände heilen können. Ein großer Erfolgsfaktor sind architektonische und handwerkliche Qualität, erlebbare öffentliche Räume sowie eine vielfältige Nutzungsmischung im Zusammenspiel mit der Nachbarschaft.“

Die Projektleiterin der DomRömer GmbH, Marion Spanier-Hessenbruch, dankte allen Beteiligten: „Vor zehn Jahren hat uns die Stadt Frankfurt am Main die einmalige Gelegenheit gegeben, dieses wundervolle und einzigartige Projekt umzusetzen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit großartigen Projekten aus der ganzen Welt im Finale gestanden zu haben. Wir sind sehr glücklich, diese Auszeichnung heute mit nach Frankfurt nehmen zu dürfen“, sagten Feldmann und Spanier-Hessenbruch einhellig.

Initiiert wurde die Award-Bewerbung durch die Wirtschaftsförderung unter Stadtrat Markus Frank, die diese mit der DomRömer GmbH umgesetzt hat. Insgesamt haben sich 205 Projekte aus 58 Ländern in 11 Kategorien um die MIPIM Awards beworben. Die international besetzte Jury hat 45 Projekte davon für das Finale ausgewählt.

Gewählt wurden die Preisträger von einer internationalen Jury sowie dem Messepublikum. Neben dem Dom-Römer-Areal standen drei weitere Projekte weltweit zur Auswahl: CHINA mit dem „Changchun Culture of Water Ecology Park“, MOSKAU mit „Zaryadye park with a functional concert complex“ sowie TAIWAN mit dem Projekt „National Kaohsiung Centre fort he Arts“.

Nach drei stark besuchten Messetagen endet für die Stadt Frankfurt die diesjährige Messe nun mit einem sehr erfolgreichen Messeauftritt sowie dem Gewinn des MIPIM Award 2019.

ffm/gw

*) MIPIM (französisch Marché International des Professionnels de limmobilier) ist eine Messe für Wohn-, Gewerbeimmobilien und Betriebsansiedlung in Cannes, Frankreich. Die 1990 gegründete Messe war die erste international ausgerichtete Immobilienveranstaltung. Hier treffen sich Fachleute, Planer, Ingenieure, Städtebauer, Finanzinstitute, Vertreter der Städte, Makler und Berater aus aller Welt, um ihre Ideen und Projekte zu präsentieren. Mit mindestens 20.000 Teilnehmern aus 80 Ländern ist die MIPIM eine der größten Immobilienmessen der Welt.

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben