Mutige Unternehmerinnen im Mutmach-Salon in Bad Orb … Ängste über BREXIT beim 3. Unternehmerforum Hochtaunus!

22 Feb
2019

Diplomat Dr. Sven Mossler vom Auswärtigen Amt • Bild: rheinmaintv

Mörfelden-Walldorf – „rheinmain Wirtschaft“ berichtet: Das Rhein-Main-Gebiet ist eine sehr vitale Region – hier bewegen die Menschen etwas und werden bewegt von den globalen Finanz- und Warenströmen, aber auch von den Dienstleistungen auf einem hohen internationalen Niveau.

Städte wie Frankfurt und Darmstadt gehören zu den Top 20 der deutschen Städte und Landkreise. Dieser Anspruch spiegelt sich in der Wirtschaftskraft, den Innovationen und im Wettbewerb. „rheinmain Wirtschaft“ gibt einen Überblick über dieses komplexe Geschehen. Egal ob Großkonzern, mittelständisches Familienunternehmen oder Handwerk.

„rheinmaintv“ ist nah dran an den Machern und ihren Erfolgen, und den Verbrauchern – sie alle haben eine bewegende Geschichte zu erzählen. Das 30-minütige Wirtschaftsformat „rheinmain Wirtschaft“ präsentiert mit Anke Seeling und Frank Remmert folgende interessante Themen:

Das 3. Unternehmerforum Hochtaunus stand ganz im Zeichen des Brexits. Gastgeber war der Eventtechnik-Hersteller Adam Hall aus Neu-Anspach. Mittelständische Unternehmer im Hochtaunuskreis mit guten Kontakten nach Großbritannien befürchten einen ungeregelten Austritt der Briten aus der EU. Dr. Sven Mossler leitet die Abteilung „Grundsatzfragen und Koordinierung Brexit“ im Auswärtigen Amt. Er war eigens aus Berlin zum Unternehmerforum gereist, um über den aktuellen Stand der Gespräche zwischen Bundesregierung, EU und Großbritannien zu berichten.

Im Interview bezieht er Stellung zu den kritischen Punkten im Austrittsvertrag und welche Folgen ein ungeregelter Austritt für die deutsche Wirtschaft hätte.  „Wir haben eine Einigung auf dem Tisch. Sie ist das Ergebnis sehr langer und intensiver Verhandlungen. Die waren auch nicht immer einfach. Und wir denken, dass das ein guter Kompromiss ist, bei dem beide Seiten aufeinander zugegangen sind. Deshalb bleibe ich auch optimistisch, dass wir einen geregelten Austritt hinbekommen werden,“ kommentiert Sven Mossler, Diplomat im Auswärtigen Amt, die Brexit-Verhandlungen.

Manuela Engel-Dahan hat den 1. Hessischen Mutmach-Salon in Bad Orb gegründet. Dort gibt die Vorbildunternehmerin des Bundeswirtschaftsministeriums Einblick in ihr von Niederlagen und Erfolgen geprägtes Leben. Ihr Wunsch: Möglichst vielen jungen Frauen das Unternehmer-Gen einzuimpfen. Denn Engel-Dahan hat bis heute selbst zehn Firmen gegründet und geleitet. Im Studio sprechen Manuela Engel-Dahan und Georg M. Freund über ein neues Gesundheitsprojekt in Bad Orb. Freund ist Geschäftsführer der Reha-Kliniken Küppelsmühle. Ihn beschäftigt ein Heilwald, wie es ihn bereits auf Rügen gibt und den er gerne in seiner Heimatstadt aufbauen möchte.

Engel-Dahan findet die Ideen für ihre Projekte vor allem in der Natur und sieht darin eine große Kraftquelle, für die sie auch andere Unternehmerinnen sensibilisieren möchte. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz hat in Mainz ihre Bilanz für 2018 vorgestellt. Die ISB hat ihr Fördervolumen um 66 % gesteigert, auf 1,6 Milliarden Euro. Die landeseigene Förderbank unterstützt u.a. Wohnraumprojekte und Existenzgründungen.

rheinmain Wirtschaft auf rheinmaintv  –  Gäste im Studio: Manuela Engel-Dahan, Vorbildunternehmerin & Coach, Georg M. Freund, Geschäftsführer Reha-Kliniken Küppelsmühle.

Ausstrahlungstermine:   24.02.2019, 21:00 Uhr  |  04.03.2019, 18:00 Uhr  |  05.03.2019, 18:00 Uhr  |  06.03.2019, 18:00 Uhr  | 07.03.2019, 18:00 Uhr  |  08.03.2019, 18:00 Uhr  –  rheinmaintv Mediathek  –  www.rheinmaintv.de

rmtv/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben