SELBSTLIEBE oder NÄCHSTENLIEBE … Hat ‚Nächstenliebe‘ noch genügend Platz in der Gesellschaft? – „Nachtcafé“ HEUTE im SWR-FS

8 Feb
2019

Michael Steinbrecher • Bild: obs/SWR – Südwestrundfunk

Baden-Baden – Die Gesellschaft wird in vielen Bereichen individueller, wodurch viele Menschen wachsenden Egoismus befürchten. Wenn jeder zuerst an sich denkt, hat Nächstenliebe dann noch einen Platz in der Gesellschaft?

Dieses Thema greift Michael Steinbrecher auf und diskutiert u.a. mit Christoph Sonntag, der sich für ein soziales Miteinander engagiert – im „Nachtcafe“ am Freitag, 08. Februar 2019, 22:00 Uhr, im SWR-Fernsehen.

Ob im Mehrgenerationen-Haushalt oder im sozialen Engagement – es gibt zahlreiche Menschen, die das Miteinander in den Vordergrund stellen. Einige Menschen erleben hingegen auch die schmerzhafte Erfahrung, dass man sich in Krisensituationen nur auf sich selbst verlassen kann. Ist Egoismus dann nicht nur die logische, sondern auch die schützende Konsequenz?

Wer nur für andere Menschen da ist, kann sich schnell selbst vergessen. Wenn sich jedoch im Alltag jemand eigennützig Zeit für sich nimmt und Termine absagt, erntet er nicht selten Unverständnis – denn manche Entscheidungen für das eigene Wohl bringen Nachteile für andere Menschen mit sich.

Wo verläuft die Grenze zwischen gesunder Selbstliebe und falschem Egoismus? Wo liegt das richtige Maß zwischen Selbst- und Nächstenliebe? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im „Nachtcafé: Selbstliebe oder Nächstenliebe – wie viel Egoismus ist gesund?“ im SWR-Fernsehen.

„Nachtcafé“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe:  Das „Nachtcafé“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen. –  www.SWR.de

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben