GERD SCHÜLER, Gründer der legendären Diskothek „Dorian Gray“, im Gespräch „3 kluge Köpfe“ / rheinmaintv

4 Feb
2019

V.li.n.re.: Werner D’Inka, Gerd Schüler, Peter Lückemeier • Bild: rheinmaintv

Mörfelden-Walldorf – Weltweit bekannt und äußerst beliebt: Die populäre Diskothek „Dorian Gray“ am Frankfurter Flughafen war eine Sensation! Eine solche Diskothek hatte die Welt noch nicht gesehen … und Frankfurt schon gar nicht!

Und wer hat sie erfunden? Gerd Schüler! – In der interessanten Fernsehsendung 3 kluge Köpfe erzählt er, wie es dazu kam, wie er als Autorennfahrer knapp dem Tode entging und ob man als Disco-König ein treuer Ehemann sein kann. Freuen Sie sich auf dieses lang ersehnte Gespräch über den erfolgreichsten Flughafen-Club aller Zeiten.

Ausstrahlungstermine im FEBRUAR 2019: Jeden Samstag und Sonntag, jeweils 18:00 Uhr.

Benannt wurde die Diskothek nach dem Buch „Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde  Bis zu 2.500 Gäste tanzten pro Nacht auf drei Floors (Runningman, Studio 54 und Chillout) – Ende der 1970er Jahre zu Disco, Funk und Soul … später, ab 1984, vorwiegend zu elektronischer Musik wie EBM, House, New Wave und Techno-Musik, ab 1992 zu Blackmusic im kleinen Club.

Einblicke in ihr Leben und ihre Karriere geben prominente Persönlichkeiten – wie jetzt im Februar 2019 Gerd Schüler – den journalistischen Hochkarätern Werner D’Inka, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), und Peter Lückemeier, der frühere FAZ-Ressortchef. Die aufschlussreiche Gesprächssendung „3 kluge Köpfe“ in gemütlicher Kaminzimmer-Atmosphäre erfreut die Fernsehzuschauer jeden Samstag und Sonntag um 18:00 Uhr. Die Gäste öffnen sich in einem Maße, das Zuschauer staunen lässt.

www.rheinmaintv.de

rmtv/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben