„Wenn du an dir nicht FREUDE hast, die Welt wird dir nicht FREUDE machen!“ …

31 Jan
2019

Paul Johann Ludwig von Heyse • www.britannica.com/eb/art/print?id=11590 [Public domain], via Wikimedia Commons

… diese ach so wahre Lebensweisheit stammt von Paul Johann Ludwig von Heyse (geadelt 1910, * 15. März 1830 in Berlin; † 02. April 1914 in München), deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer.

Neben vielen Gedichten schuf Heyse rund 180 Novellen, acht Romane und 68 Dramen. Heyses Biograf Erich Petzet rühmte die „Umfassenheit seiner Produktion“. Die Ausgabe der Werke, die Petzet 1924 besorgte, umfasst drei Reihen von je fünf Bänden, von denen jeder rund 700 Seiten zählt (darin sind nicht alle Werke enthalten). Der einflussreiche Münchener „Dichterfürst“ Heyse pflegte zahlreiche Freundschaften und war auch als Gastgeber berühmt.

Theodor Fontane glaubte 1890, dass Heyse seiner Epoche „den Namen geben“ und ein „Heysesches Zeitalter“ dem Goetheschen folgen werde. 1910 wurde Heyse als erster deutscher Autor belletristischer Werke mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet – und die Stadt München ernannte ihn anlässlich seines 80. Geburtstages zum Ehrenbürger.

Prinzregent Luitpold verlieh ihm den persönlichen Adelstitel, von dem er jedoch niemals Gebrauch machte. Die ‚Letzten Novellen‘ und die ‚Italienischen Volksmärchen‘ waren 1914 seine letzten Arbeiten.

Heyse starb als letzter der großen Erzähler des 19. Jahrhunderts am 02. April 1914, wenige Monate vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs – er wurde im alten Teil des Münchner Waldfriedhofs begraben. – (Wikipedia)

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben