Das Archäologische Museum Frankfurt ist steinreich! … „Die Spur der Steine – Steinobjekte aus 5000 Jahren!“

29 Dez
2018

Sonntagsführung … „Die Spur der Steine“ • Bild: AMF / Foto Uwe Dettmar

Frankfurt am Main – Steine gaben nicht nur der größten Epoche der Menschheitsgeschichte ihren Namen, sie beeinflussen die Kulturgeschichte des Menschen bis heute.

Das Archäologische Museum ist steinreich an (Stein-)Exponaten. Unter ihnen befinden sich einige besondere steinerne Zeugen der Frankfurter Geschichte, die in einem Spaziergang durch die Epochen von dem Archäologen Rudolf Klopfer vorgestellt werden:

Die Führung „Die Spur der Steine – Steinobjekte aus 5000 Jahren“ am Sonntag, 30. Dezember 2018, ist kostenlos und beginnt um 11:00 Uhr. Treffpunkt ist das Foyer des Museums. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Für Erwachsene gilt der reguläre Eintritt (7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro). Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich.

Das Archäologische Museum Frankfurt präsentiert, bewahrt und erforscht die Archäologie und Geschichte der Stadt Frankfurt und seines Umlandes – vom Neolithikum bis zur frühen Neuzeit. Zusammen mit dem Denkmalamt nimmt das Museum die Aufgaben des Hessischen Denkmalschutzgesetzes für die Bodendenkmäler des Stadtgebiets Frankfurt wahr.

Die bedeutenden regional- und stadtgeschichtlichen Funde stammen aus umfangreichen archäologischen Ausgrabungen. Hierzu zählen unter anderem die großen Flächengrabungen in der römischen Stadt NIDA (Frankfurt-Heddernheim), der Frankfurter Altstadt und im ehemaligen jüdischen Ghetto am Börneplatz. Die spektakulärsten Funde aktueller Ausgrabungen des Denkmalamtes Frankfurt werden jährlich in die Ausstellung integriert.

www.archaeologisches-museum.frankfurt.de

ffm/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben