Kleine Aktionen – große Wirkung … Nachhaltig und fit durchs Leben gehen … SHAUN das Schaf begeistert 145.000 Kinder

9 Dez
2018
SHAUN das Schaf mit der Klasse 4a aus Niedernhausen. Bild: obs/DJH – Deutsches Jugendherbergswerk/Alex Kraus“

Detmold – Großer Erfolg mit kleinen Aktionen: DJH-Naturbotschafter ‚Shaun das Schaf‘ begeistert 145.000 Kinder in den Jugendherbergen für den Umweltschutz.

Die Umwelt schützen, Ressourcen schonen und sich gesund und ausgewogen ernähren: Damit schon die Kleinsten lernen, wie man nachhaltig und fit durchs Leben geht, setzt sich das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) schon seit seiner Gründung vor über 100 Jahren für Natur- und Umweltbildung ein.

Weil es jedoch nicht immer einfach ist, Kindern und Heranwachsenden die hierfür wichtigen Werte und Ideale zu vermitteln, hatte sich das DJH in den vergangenen Monaten tierische Unterstützung mit an Bord geholt und eine besondere Aktion an den Start gebracht – mit großem Erfolg:

DJH-Naturbotschafter SHAUN das Schaf konnte mit seiner kostenlosen Natur-Rallye in Jugendherbergen bis zum jetzigen Ende der Aktion über 145.000 Kinder dazu motivieren, sich mit den Themen „Natur entdecken“, „Nachhaltigkeit“ und „Ausgewogene Ernährung“ zu beschäftigen. Und so funktionierte die Natur-Rallye: Es wurde ein spezielles Logo entwickelt, auf dem Shaun das Schaf mit Wanderrucksack und Lupe zu sehen ist. Die abenteuerfreudigen Teilnehmenden erhielten zum Start ein Stickerheft mit zwölf kleinen Aufgaben, die das Thema Nachhaltigkeit kindgerecht vermitteln. Lehrer oder Eltern bekamen dazu im Gegenzug die zwölf passenden Shaun-Sticker, die für gemeisterte Aufgaben verliehen wurden:

So gab es zum Beispiel einen Entdecker-Sticker, wenn beim Einschäumen unter der Dusche das Wasser abgestellt, am Tag mindestens zwei Mal Obst gegessen oder der Müll richtig getrennt wurde. Beim Malen des Lieblingsbaumes oder eines Vogels, nach vorheriger Erkundungsreise in der Natur, konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Gegen Vorlage des vollständig gefüllten Stickerheftes gab es dann eine Entdeckerurkunde, die mit nach Hause genommen werden durfte. „Für uns war und ist es ein besonderer Auftrag, wichtige Themen, wie etwa der Umwelt- und Naturschutz, auf kreative sowie spielerische Art und Weise zu vermitteln. Die Natur-Rallye hat gezeigt, dass dies wunderbar gelingen kann“, zeigt sich Oliver Peters, stellvertretender DJH-Hauptgeschäftsführer, zufrieden.

www.jugendherberge.de

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben