FrankfurtRheinMain meets Shanghai … Networking-Event mit 150 hochkarätigen Gästen

17 Nov
2018

FrankfurtRheinMain meets Shanghai: OB Peter Feldmann bei Eröffnungsrede • Bild: © Stadt Frankfurt am Main – Hauptamt und Stadtmarketing

Frankfurt am Main – Eine Delegation aus Vertretern von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft – unter Leitung des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann – traf während ihrer China-Reise in Shanghai mit Vertretern chinesischer Unternehmen und potenziellen Investoren zusammen.

Unter dem Motto „FrankfurtRheinMain meets Shanghai organisierte die ‚FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH)‘, deren Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann ist, ein Networking-Event mit 150 hochkarätigen Gästen. „Obwohl Frankfurt am Main und Shanghai an verschiedenen Enden des eurasischen Kontinents liegen, sind beide Städte durch zahlreiche Gemeinsamkeiten verbunden. Beide sind Wirtschaftszentren ihres jeweiligen Kontinents und bedeutende Messe- und Finanzplätze. Unser Ziel ist es, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Shanghai und der Region FrankfurtRheinMain weiter auszubauen und zu vertiefen“, so Feldmann.

Die Region FrankfurtRheinMain ist seit 2006 mit einem eigenen Büro in Shanghai vertreten. Das China-Team der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region unterstützt chinesische Unternehmen, die über eine Niederlassung in Europa nachdenken, auch schon direkt vor Ort in China sowie gemeinsam mit den kommunalen Wirtschaftsförderungen bei ihren ersten Schritten in FrankfurtRheinMain. „In den letzten Jahren haben sich im Schnitt mehr als 100 chinesische Firmen pro Jahr neu in unserer Region angesiedelt. Aktuell liegt die Zahl chinesischer Ansiedlungen bei über 850. Viele dieser Unternehmen kamen mit konkreter Unterstützung des China-Teams der FRM GmbH“, so Eric Menges, FRM-Geschäftsführer.

FrankfurtRheinMain bietet chinesischen Investoren eine ganze Reihe von Vorteilen. Die Region mit ihrer zentralen Lage in Deutschland und Europa ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Kontinents. Vom internationalen Flughafen Frankfurt aus starten wöchentlich zahlreiche Nonstop-Flüge in die wichtigsten Regionen des Reichs der Mitte. Neben Peking, Shanghai oder Hongkong werden Qingdao und Nanjing im Osten, Chengdu und Changsha in Zentral- und Westchina, Guangzhou und Shenzen im Süden sowie Shenyang im Norden direkt angeflogen.

Keine Region in Europa bietet chinesischen Geschäftsleuten derart gute und schnelle Verbindungen in die Heimat. Hinzu kommen die hohe Lebensqualität des landschaftlich reizvollen Rhein-Main-Gebiets und der internationale Lifestyle in Frankfurt und Umgebung. Mittlerweile umfasst die chinesische Community in der Metropolregion mehr als 10.000 Menschen, Tendenz steigend.

ffm/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben