„Von Menschen und Möpsen“ – rbb-Fernsehen erinnert zum 95. Geburtstag an LORIOT, den feinsinnigen Humoristen

12 Nov
2018

Bild: rbb/Radio Bremen

Berlin – Am 12. November 2018 hätte LORIOT seinen 95. Geburtstag gefeiert.

Mit einem interessanten Loriot-Abend „Von Menschen und Möpsen“ erinnert das „rbb Fernsehen“ am Freitag, 16. November 2018, 20:15 Uhr, an den großen Meister des feinsinnigen Humors.

Loriots Art zu erzählen, die aufs Feinste gesponnenen Dialoge und die perfekt platzierten Pointen begeistern die Deutschen bis heute. Viele seiner Sketch-Zitate wie „Die Ente bleibt draußen“, „Moooment“ oder „Bitte, sagen Sie jetzt nichts“ haben Kult-Status erreicht und sind längst in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen.

Das „rbb Fernsehen“ zeigt drei Folgen der legendären Sketchreihe „Loriot“ aus den 70er Jahren. Dazwischen begibt sich Ulli Zelle auf Spurensuche in Loriots Geburtsstadt Brandenburg an der Havel, trifft langjährige Weggefährten und besucht den Friedhof Heerstraße in Berlin, wo Loriot nach seinem Tod 2011 beigesetzt wurde.

Zu Wort kommen enge Vertraute wie Jürgen Breest, der langjährige Unterhaltungschef von Radio Bremen, außerdem Loriots früherer Regieassistent, der heutige Regisseur Stefan Lukschy, und Katja Bogdanski, die das pummelige Spießerkind Dicki Hoppenstedt in der Loriot-Weihnachtssendung spielte.

www.rbb-online.de/fernsehen/

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben