„Lions Club Frankfurt – Alte Oper Förderverein e.V.“ feierte seine 21. Benefiz-Gala und erzielte über 23.000 Euro

23 Okt
2018

Gail Gilmore • Foto: Thomas Rau, Foto-Herlich, Frankfurt am Main

Frankfurt am Main – Dank der 21. Benefiz-Gala wurden an diesem Abend über 23.000 Euro mit einer attraktiven Tombola zugunsten des Projektes: „Hoffnung auf Zukunft – Stark durch kulturelle Bildung“ erzielt.

Nach der Begrüßung durch Dietlind Schneider, Gründungspräsidentin; Carola Krebsbach, Clubpräsidentin 2018/2019; und Staatsminister Axel Wintermeyer  sprach Dagmar Thiel, Gründungsmitglied „Verein Projektgruppe Kind in Nied e.V.“ zum Projekt.

Unter dem Motto des Abends „Im Zauber der Musik“ entführten am 20.10.2018 im Hotel „The Westin Grand Frankfurt“ internationale Künstler und  Mitglieder der „Neuen Philharmonie Frankfurt“ in die Welt der Oper, Operette und Musical – wie z.B. der bekannte Tenor Donat Havar. Durch den festlichen Abend führten Sabine Kober (Kern-Design) und Maestro Bernhard Seelbach, Diplom-Kapellmeister (auch bekannt als aktiver ‚Sammler‘ für die „Leberecht-Stiftung)  – Das Sextett „Bernd Hasel Gala Band“ lockte die Gäste bis Mitternacht aufs Tanzparkett.

Stargast des Abends war Weltstar Gail Gilmore, US-amerikanische Opern-, Jazz- und Gospelsängerin. Die zahlreichen Gäste waren dermaßen begeistert, dass sie mit großem Applaus eine ‚Zugabe‘ erreichten und die sympathische Künstlerin mit  Standing Ovations verabschiedeten.

Schirmherrschaften: Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident und Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main.

Zum Projekt: In Nied, ein Frankfurter Stadtteil am Rande der Großstadt leben viele Familien auf engstem Raum in viel zu kleinen Wohnungen. Sie sind auf Sozialleistungen angewiesen – körperliche und seelische Erkrankungen, Schulden und Arbeitslosigkeit bestimmen das Leben vieler Menschen. Armut ist hier Alltag.

Um die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft zu verbessern, engagiert sich der „Verein Projektgruppe Kind in Nied e.V.“ seit nunmehr 44 Jahren erfolgreich. Im Kinderhaus, im Hort, im Jugendhaus und in der Jugend- und Familienberatung finden benachteiligte Kinder, Jugendliche, Alleinerziehende und Familien kostenlose Hilfe in allen für sie wichtigen Lebensbereichen. Zur Zeit werden ca. 500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene betreut – mit einem hohen Prozentsatz an Migrationshintergrund.

Der Lions Club Frankfurt – Alte Oper Förderverein e.V. unterstützt diese wichtige Arbeit zum Beispiel durch die Einrichtung einer Kunst- und Kulturwerkstatt, in der sich die Kinder jeglicher Hautfarbe bei gemeinsamer  Arbeit und Gestaltung von Objekten besser kennenlernen und auch die gemeinsame Sprache spielend erlernen … und möchte den Kindern zu mehr Lebensfreude verhelfen, damit sie zu starken und selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen.

Seit Gründung (24. Oktober 1997) engagiert sich der „Lions Club Frankfurt – Alte Oper“ unter dem Motto „Frauen für Frauen im Raum Frankfurt am Main“ … jedes Jahr mit der Förderung eines anderen Projekts, das Frauen und ihre Kinder in Notsituationen betrifft. Die Mitglieder des Clubs (ausschließlich berufstätige Damen) haben sich der Solidarität, dem Verantwortungsbewusstsein den Mitbürgern gegenüber, dem Gemeinschaftssinn, der Nächstenliebe und der Hilfsbereitschaft für notleidende Kinder verschrieben. Gründungspräsidentin Dietlind Schneider hob erneut hervor, dass Kinder und deren Schicksal seit nunmehr über 20 Jahren ein besonderes Anliegen der  Damen des „Lions Club Frankfurt – Alte Oper“ sind.

Über Spenden freut sich der „Lions Club Frankfurt – Alte Oper Förderverein e.V.“ sehr: Commerzbank AG, IBAN: DE95 5008 0000 0402 6202 01 – BIC: DRESDEFFXXX  –  www.lcfrankfurtalteoper.com 

Gertrud E. Warnecke 

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben