Dr. Andreas Ritzenhoff EXKLUSIV beim ‚Wirtschaftsclub Rhein-Main‘: Als Gegenkandidat fordert er Bundeskanzlerin Angela Merkel heraus

6 Okt
2018

Dr. Andreas Ritzenhoff • Foto: Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V.

Frankfurt am Main – Erster öffentlicher Auftritt exklusiv beim „Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V.„: Dr. Andreas Ritzenhoff – Der Gegenkandidat!

Dr. Andreas Ritzenhoff stellt sich Angela Merkel als Gegenkandidat zum Parteivorsitz auf dem 31. CDU-Bundesparteitag im Dezember 2018. Eine Nachricht, über die selbst die Washington Post berichtete.

Der Wirtschaftsclub Rhein-Main freut sich, dass Dr. Andreas Ritzenhoff seine Beweggründe erstmals öffentlich im Rahmen einer Veranstaltung des Wirtschaftsclub Rhein-Main kundtut.

Dr. Andreas Ritzenhoff studierte Medizin an den Universitäten von Antwerpen, Brüssel, Heidelberg und Santiago de Chile. Nach der Tätigkeit als Arzt an den Universitätskliniken Düsseldorf wechselte er in die Industrie und wurde 1988 General Manager der Seidel GmbH & Co. KG, Marburg. 1992 übernahm er den elterlichen Betrieb und ist seitdem Eigentümer und CEO des Unternehmens.

2013 gründete er zudem die Carus GmbH & Co. KG, Marburg, die bei LED Technik auf Made in Germany setzt. Dr. Andreas Ritzenhoff ist Mitglied des Kuratoriums des Marburger Universitätsbundes e.V., Gründungsmitglied der Initiative Biotechnologie und Nanotechnologie e.V. und seit 2016 Träger der Rudolf-Diesel Medaille, einer der ältesten Innovationspreise für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Erfindungswesens und der Innovationskultur.

Termin: Freitag, 12. Oktober 2018, ab 18:30 Uhr, Ort: Kirche St. Peter, Bleichstrasse 33, 60313 Frankfurt – Teilnahmegebühr für Gäste 35,- Euro. – Anmeldung unter:  www.wirtschaftsclub-rm.de

wrm/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben