GUTES tun, ist ein GUTES GEFÜHL! … „Café Deutschland“ stellt sich am 15.09.2018 im RÖMER auf „Ehrenamtsmesse“ vor

14 Sep
2018

Sascha Binder-Rammé (vorn rechts), ehrenamtlicher Mitarbeiter im ‚Café Deutschland‘ der Caritas, unterhält sich mit Gästen der Einrichtung • Bild: Stadt Frankfurt

Frankfurt am Main – Sascha Binder-Rammé engagiert sich im „Café Deutschland“ für Menschen aus aller Welt: „Man braucht eigentlich nichts, außer Freude daran zu haben, mit Leuten zu sprechen und neue Erfahrungen zu machen.“

Sascha Binder-Rammé beweist, dass ‚Ehrenamtliches Engagement‚ so einfach sein kann. Seit anderthalb Jahren macht er mit beim Café Deutschland der Caritas. Die Einrichtung hat fünf Standorte in Frankfurt am Main – im Nord- und Westend, in Bockenheim und in der Innenstadt – wo sie abwechselnd nachmittags für einige Stunden öffnet.

„Die meisten unserer Besucher kommen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea – Südamerikaner sind auch dabei. Unser Angebot richtet sich an alle. Wir helfen ihnen beim Ausfüllen von Anträgen, beim Deutschlernen oder unterhalten uns einfach mit ihnen darüber, was sie bewegt“, sagt Binder-Rammé. Dazu gibt es im Café Getränke und Kekse. „Manche Leute kommen nur ein paar Mal, andere besuchen uns schon sehr lange.“

Alle zwei Wochen hilft Sascha Binder-Rammé für zwei bis zweieinhalb Stunden im „Café Deutschland“. Das lässt sich gut mit seinem Job beim Landkreis Offenbach und dem Aufziehen seiner beiden Kinder vereinbaren: „Ich kann flexibel bestimmen, wie oft ich ins Café gehe. Wir leben in einem Land mit hohem Lebensstandard und die Menschen, die nach Deutschland kommen, haben einen Grund zu fliehen. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich etwas für meine Mitmenschen tun kann, das nicht auf Geld oder Anerkennung fußt. Ich mache das nicht für den Ruhm, sondern für mich, weil ich den Leuten helfen möchte. Und es ist schön zu sehen, wie unsere Besucher sich nach und nach öffnen. Ich lerne dabei auch immer etwas über Menschen und ihre Kulturen. Oder darüber, wie sich das Leben in der Flüchtlingsunterkunft anfühlt.“

Seit Frühjahr 2016 besteht das Café Deutschland – ein ökumenisches Projekt, getragen vom Diakonischen Werk, dem Evangelischen Regionalverband und der katholischen Stadtkirche Frankfurt am Main. Alle Infos findet man unter:  https://www.evangelischesfrankfurt.de/aktuelles/caf%C3%A9-deutschland-gewinnt-senfkornpreis-2018/

Das Café Deutschland stellt sich neben vielen anderen Vereinen, Verbänden und Initiativen auch auf der Ehrenamtsmesse vor, die am Samstag, 15. September 2018, 10:30 bis 17:00 Uhr, im RÖMER Frankfurt am Main, stattfindet.

ffm/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben