„Postjungbote“ Wolfgang Kessels zum 80. Geburtstag von „Posttochter StreetScooter“ geehrt!

3 Jul
2018

Wolfgang Kessels • Bild: Deutsche Post DHL

Aachen / Wiesbaden / Frankfurt am Main – Wolfgang Kessels stellte schon vor über 60 Jahren per E-Mobil Pakete zu … nun lud Posttochter ‚StreetScooter‚ den ehemaligen Aachener Postboten zu seinem 80. Geburtstag in das Aachener Werk ein.

„Damit würde ich zu gerne noch einmal eine Runde Pakete ausliefern“, sagt Wolfgang Kessels voller Begeisterung, als er jetzt an seinem 80. Geburtstag zu einer Spritztour mit dem StreetScooter abgeholt wurde: „Viel bequemer als unser alter Stromer – und viel schneller ist er auch“. Elektromobile als Zustellfahrzeuge der Post kennt Kessels natürlich schon lange – von ganz früher, aus den 50er-Jahren.

Wolfgang Kessels auf einem Stromer • Bild: Deutsche Post DHL

Die StreetScooter GmbH hatte dem ehemaligen Postboten zu seinem 80. Geburtstag eine besondere Freude gemacht und ihn ins Werk nach Aachen eingeladen – mit Werkbesichtigung, Kaffee und Torte im nagelneuen Showroom – wo er sich gemeinsam mit seiner Familie ansehen konnte, wie E-Mobilität heute funktioniert.

„Stromer“ für die Zustellung vor 60 Jahren: Bereits in den 50er-Jahren setzte die Deutsche Post Elektrofahrzeuge ein. Wolfgang Kessels, der seit einigen Jahren in Wiesbaden lebt, war damals ‚Postjungbote‘, als er zum ersten Mal in ein E-Mobil stieg. Die Fahrzeuge wurden „Stromer“ genannt: 2,5-Tonnen-Paketpostwagen, die in der Maschinenfabrik Esslingen hergestellt wurden. Der „Stromer“ brachte es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 28 Kilometer in der Stunde – die riesige Batterie wurde hinter den Fahrersitz geschoben und wog 75 Kilogramm.

In den 70er-Jahren wurde der Betrieb der E-Mobile wieder eingestellt – mit ein Grund: Die Spritpreise waren niedrig, Umweltschutz, Feinstaub und CO2-Belastung waren noch kein Thema. Anders als der alte Stromer hat das E-Mobil der neuen Generation seine Alltagstauglichkeit schon bewiesen: Mehr als 6.000 StreetScooter sind bereits bei der Deutschen Post in der Paketzustellung im Einsatz, haben mehr als 26,5 Millionen Kilometer zurückgelegt und sparen dabei im Jahr 20.000 Tonnen CO2 ein.

„Immer mehr Unternehmen, Städte und Gemeinden nutzen unsere E-Mobile in ihren Fuhrparks“, berichtet Stefan Meinert, Abteilungsleiter Customer Service, bei der Führung durch das Aachener Werk.

Der StreetScooter ist derzeit die deutsche Erfolgsgeschichte beim Thema Elektromobilität. Der Elektrotransporter entstand in einer Kooperation zwischen der Deutschen Post und der RWTH Aachen und wird von der StreetScooter GmbH in Aachen und Düren produziert.

www.deutschepost.de  –  www.dpdhl.com  –  https://twitter.com/dpdhl_fra

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account 

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben