Taunus Sparkasse: Verlässlichkeit, Kompetenz, Nähe zu Menschen und Unternehmen in der Region … Wachstumskurs sichert gute Ergebnisse!

19 Jun
2018

Oliver Klink (li.), Markus Franz – Vorstand Taunus Sparkasse • Bild: Taunus Sparkasse

Bad Homburg – Im Kundengeschäft ist die Taunus Sparkasse auch 2017 erneut gewachsen … das siebte Jahr in Folge – und konnte ihr Eigenkapital deutlich stärken. Auch ihren Weg in die digitale Welt geht sie konsequent weiter.

Um 373 Millionen Euro kletterte die Bilanzsumme auf rund 5,3 Milliarden Euro (Vorjahr: 4,9 Milliarden Euro). Dahinter steht echtes Kundengeschäft. Das Gesamtgeschäftsvolumen wächst in allen Segmenten: Die Kundeneinlagen, die Kundenkredite und das Depotvolumen wuchsen sowohl im Segment Privat- und Gewerbekunden als auch im Segment Unternehmer und Unternehmen.

Der Bestand an Girokonten stieg um ca. 2.000 Konten. „Unser Geschäftsmodell ist einfach und klar. Das stärkt das Vertrauen unserer Kunden“, so Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse. Auch das ‚Klassische Refinanzierungsmodell‘ ist weiter intakt: Das Wachstum im Kreditgeschäft kann die Taunus Sparkasse einmal mehr vollständig durch Kundeneinlagen und Pfandbriefe refinanzieren. Es zahlt sich aus, dass sie seit 2010 Pfandbriefinstitut ist und langfristige Refinanzierungsmittel einwerben kann. Das macht die Sparkasse ein gutes Stück unabhängig von den Schwankungen an den Finanzmärkten.

Steigende Erträge gleichen Mehrkosten nahezu aus: Die Erträge erhöhten sich um 2,7 Millionen Euro (1,8 Prozent) auf 144,7 Millionen Euro (Vorjahr: 142,0 Millionen Euro). Die Kosten stiegen um 3,9 Millionen Euro (4,4 Prozent) auf 93,5 Millionen Euro (Vorjahr: 89,6 Millionen Euro). Der Anstieg der Kosten wurde durch die Ausweitung der Erträge nahezu gedeckt. Ein guter Teil der Sachkosten wurden für Schulungen und Technik sowie Immobilien und Ausstattung investiert.

Ein wesentliches Kernelement der Wachstumsstrategie ist die Investition in Menschen und Gebäude. Für die Taunus Sparkasse bleiben Filialen ein Kernelement. Seit 2015 hat die Taunus Sparkasse fünf Filialen modernisiert. Im Jahr 2017 wurde der Neubau bzw. der Umbau der Filialen Bad Soden, Eschborn und Friedrichsdorf abgeschlossen.

Zu Beginn des laufenden Jahres folgte die Neueinweihung der Filiale Oberursel Camp-King. Ein Film zu den neuen Filialen ist unter taunussparkasse.de – Rubrik Gut für die Region – Ihre Taunus Sparkasse vor Ort, zu sehen. In der Ludwig-Erhard-Anlage hat die Sparkasse vier Etagen umgebaut – die restlichen Stockwerke werden derzeit umgestaltet. Mit modernen, offenen und transparenten Büro- und Besprechungsräumen hat sie für Kunden und Kollegen eine zeitgemäße, angemessene und wertschätzende Umgebung geschaffen. Werterhalt und Nachhaltigkeit standen beim Umbau ganz oben auf der Agenda.

Investitionen belasten Kennzahlen nur leicht: Das Betriebsergebnis vor Bewertung beträgt 51,2 Millionen Euro (Vorjahr: 52,4 Millionen Euro). Die Aufwands-Ertragsquote (Cost-Income-Ratio) stieg auf 64,6 Prozent (Vorjahr: 63,1 Prozent). Das Ergebnis vor Steuern kletterte auf 58,5 Millionen Euro (Vorjahr: 53,7 Millionen Euro). – Kernkapital wird weiter gestärkt: Das Ergebnis nach Steuern liegt bei 41,4 Millionen Euro (Vorjahr: 25,5 Millionen Euro). Damit hat die Taunus Sparkasse ihr Kernkapital weiter gestärkt.

Ausblick 2018:  Die Taunus Sparkasse hat die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Ein klares Ziel ist, den Erfolg aus der analogen Welt auch in der digitalen Welt weiter fortzuführen:
•  Die Taunus Sparkasse begleitet erfolgreiche „Breiten-Lösungen“ der S-Finanzgruppe, wie z.B. Mobile Payment/Instant Payment
•  ab 4. Quartal: Einsatz des Chatbots Linda
•  schnelle Lösungen über Kooperationen für spezifische Themen, z.B. vollautomatisierter Online-Banking-Antrag
•  zwei neue Flagship-Stores in Hofheim und Bad Homburg
•  Test von erweiterten SB-Zweigstellen und „CashDrive-In“-Geldautomaten in Vorbereitung

„Wir sind veränderungsbereit und halten dabei an unseren Werten fest – Verlässlichkeit, Kompetenz, Nähe zu den Menschen und Unternehmen in der Region und soziales Engagement aus Überzeugung“, betont Oliver Klink.  –  www.taunussparkasse.de

TS/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben