SILBERFUND gilt als Urknall und Leuchtturm zugleich – „Silberrausch Freiberg 2018“ feiert das ganze Jahr über zwei große Jubiläen!

12 Apr
2018

Freiberg (Sachsen) –  Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Jahr 2018: 850 Jahre Silberfund & 800 Jahre urkundliche Erwähnung – zwei bedeutende Jubiläen, die im „Silberrausch Freiberg 2018” das ganze Jahr über gemeinsam mit Freibergern und Gästen groß gefeiert werden.

Ein historischer Glücksfall im Jahre 1168: Hallesche Salzhändler finden auf der Durchreise in ihren Wagenspuren glänzende Brocken: Silber! – Der aufsehenerregende Erzfund markiert den Beginn des Bergbaus im Freiberger Revier und damit auch die einzigartigen Entwicklung Sachsens. Großer Reichtum führt zur Stadtgründung und ersten urkundlichen Erwähnung des Ortsnamens Freiberg 1218.

Der Silberfund gilt als Urknall und Leuchtturm zugleich. Für das Leben der Menschen besaßen Bergbau und Hüttenwesen seither enorme Bedeutung. Der prosperierende Bergbau verhalf Freiberg zu einer schnellen Blüte, die sich in der Beteiligung am europaweiten Fernhandel, in der großen Stadtanlage, in Menge, Größe und Ausstattung der Kirchen und Klöster wiederspiegelt.

Bereits im 13. Jahrhundert gehörte Freiberg zu den bedeutendsten Wirtschaftszentren Deutschlands und zum kulturellen und geistigen Mittelpunkt. Eine Münze aus dünnem Metallblech, der Brakteat mit dem stilisierten Konterfei des Kurfürsten „Otto der Reiche“ ist das Motiv des „Silberrausch-Jahres“. Zu besichtigen ist eine solche erhaltene Münze in der Dauerausstellung „Freiberg im Mittelalter“ des Stadt-und Bergbaumuseums. Das Original stammt aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. Für ausreichend Stabilität wurde den Münzen ein gewisser Anteil Kupfer beigefügt.

Eine Nachbildung der Münze mit dem Portrait des Münzherrn „Otto der Reiche“ hat der Fremdenverkehrsverein Freiberg e.V. aufgelegt. Die Sammlerstücke sind für 3,– Euro ab sofort erhältlich: Fremdenverkehrsverein Freiberg e.V. Geschäftsstelle Kirchgasse 4 – 09599 Freiberg, Telefon: 03731-212167, E-Mail: kontakt@fremdenverkehrsverein-freiberg.de

Das Motiv leuchtet aus dem Dunkel eines Stollens heraus und erscheint dadurch geheimnisvoll und voller Geschichten zu stecken. Zusätzliche Symbole für Eisen, Zinn und Silber gruppieren sich um das Motiv. Sie komplettieren damit das „Rausch-Erlebnis“. Berauschend sind auch die Programmhighlights.

Die Veranstaltungen greifen das Thema Silber anschaulich auf. Beispielsweise wird durch die Sonderausstellung „Silberrausch und Berggeschrey“, die Orgelnacht „Silber und Silbermann“ sowie die „Silbernen Tage“ das Silber erlebbar.

Das Jubiläum, der 1. Silberfund, soll Freiberg helfen, sich dauerhaft als Silberstadt zu profilieren. Die große Vielfalt soll ein breites Publikum ansprechen. – Weitere Informationen unter:  www.silberrausch-freiberg.de  –  Der aktuelle Programmflyer steht hier zum Download bereit:

http://www.silberrausch-freiberg.de/fileadmin/silberrausch/SilberstadtFreiberg_Silberrausch_Faltblatt_10seitig_web.pdf

Amt für Kultur-Stadt-Marketing Freiberg/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben