Mit „MUT“ beginnt das große Wort MUTTER … Weil Gott nicht alles allein machen wollte, schuf er die MÜTTER!

26 Feb
2018
Bild: Public domain, via Wikimedia Commons

Adelbert von Chamisso – Bild: UnknownUnknown author, PSM V38 D156 Adelbert von Chamisso, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

.

„Nur eine Mutter weiß allein, was Lieben heißt und glücklich sein“,

wusste schon Adelbert von Chamisso (1781-1838), deutsch-französischer Dichter und Naturforscher.

Das große Wort MUTTER beginnt mit den drei wichtigen Buchstaben „MUT“ … und das hat seine Berechtigung!

Wie oft muss eine MUTTER mutig sein? – Eigentlich immer!

MUT – sich auf eine Schwangerschaft einzulassen, obwohl eine Frau nicht weiß, was auf sie zukommt!

MUT – bei der Geburt ‚den Verstand abzugeben‘ und nur auf den Körper und das Baby zu vertrauen, dass die ‚Natur‘ genau weiß, was zu tun ist!

MUT – den Alltag mit Kindern zu meistern, ohne sich selbst aus den Augen zu verlieren!

MUT – sich abzugrenzen gegen „Besserwisser“, die scheinbar Kinder/Haushalt/Mann und Job leichter bewältigen!

MUT – sich jeden Tag in der Erziehung mit neuen Fragen auseinanderzusetzen und neue Wege auszuprobieren!

MUT – Kindern zu vertrauen, dass sie ‚ihren Weg‘ gehen möchten!

MUT – sich neu zu orientieren, privat und beruflich, wenn die Kinder aus dem Haus sind!

MUT – das Älterwerden, die Falten, die längeren Erholungsphasen zu akzeptieren, die eine MUTTER jetzt braucht!

Das Leben als MUTTER basiert auf der ganzen Gefühlspalette … es ist spannend, anstrengend, fröhlich, berührend, herzlich, traurig!

Schön, dass du den MUT hattest, mit Gottvertrauen MUTTER zu werden!

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben