Sind Infektionserreger Hauptursache für Alzheimer-Erkrankung? … Dr. Leslie Norins lobt 1 Millionen US-Dollar Preisgeld für überzeugende Beweise aus!

18 Jan
2018

Bild: Pixabay

Naples, Florida – Dr. Leslie Norins, MD, PhD, CEO von Alzheimer’s Germ Quest, Inc., lobt ein Preisgeld in Höhe von 1 Millionen US-Dollar für den Wissenschaftler aus, der überzeugende Beweise dafür liefern kann, dass ein Infektionserreger die Hauptursache für Alzheimer-Erkrankungen ist.

Der auf drei Jahre angelegte Wettbewerb ist bereits am 15. Januar 2018 gestartet. Forscher können sich unter ALZgerm.org bewerben.

Es ist an der Zeit, dass die Jagd nach einem Mikroorganismus, der bei Alzheimer die Rolle des Übeltäters spielt, offensiver mit Finanzmitteln ausgestattet wird“, sagt Dr. Norins. Der Grundgedanke des Wettbewerbs wird in einem begleitenden Buch unter dem Titel „It’s Time to Find the Alzheimer’s Germ“ (Es ist Zeit, den Alzheimer-Krankheitserreger zu finden) dargelegt.

Dr. Norins sagt, dass es eine ganze Reihe von beeindruckenden Berichten gibt, die nahelegen, dass Alzheimer das Ergebnis einer mikrobiellen Infektion ist. 33 führende Alzheimer-Forscher haben zudem im Jahr 2016 ein Begleitwort unterzeichnet, in dem mehr Forschung in diesem Bereich gefordert wird.

Bis jetzt, sagt Norins, haben wichtige Geldgeber noch immer nicht ihre Prioritäten entsprechend angepasst und halten „unerschütterlich an den alten, sicheren Favoriten“ bei den Forschungsthemen, wie Amyloidplaques und Tau-Proteinschlingen, fest: „Es besteht die Hoffnung, dass dieser Wettbewerb dabei helfen wird, für ein weltweit größeres Interesse bei der Erforschung von Mikroben zu sorgen. – Wenn wir keine Forschung betreiben, werden wir garantiert auch nichts finden.“

Dr. Norins sagt, dass es sehr interessante Ähnlichkeiten mit der Entdeckung von Helicobacter pylori und dessen Rolle bei der Verursachung von Magengeschwüren gebe. Dieses Bakterium habe sich seiner Entdeckung über Jahrzehnte hinweg geschickt entzogen. Unter den Haupttodesursachen in den USA liegt Alzheimer auf Rang sechs und die Zahlen bei dieser Erkrankung sind laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC, Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention) in den letzten Jahren um 25 Prozent nach oben gegangen.

Bei diesem Wettbewerb, bei dem ein Preisgeld winkt, handelt es sich um ein Projekt von Alzheimer’s Germ Quest, Inc., das seinen Sitz in Naples (Florida) hat … er steht Wissenschaftlern aus der ganzen Welt offen. Das Preisgeld wird von Dr. Norins und seiner Frau Rainey gespendet. Es werden keine weiteren Spendengelder von außerhalb erbeten noch angenommen und es werden keine medizinischen Ratschläge bereitgestellt.

Der 44-jährige Dr. Norins ist ein erfahrener Publizist zu Medizinthemen und hat bislang mehr als 80 Newsletter für Fachkräfte im Gesundheitswesen auf den Weg gebracht. Zu Beginn seiner Karriere leitete er das Venereal Disease Research Laboratory der CDC. Seinen B.A.-Abschluss erhielt er von der Johns Hopkins University, seinen M.D. von der Duke Medical School und seinen Ph.D. von der University of Melbourne, wo er beim Nobelpreisträger Sir Macfarlane Burnet in der Immunologie ausgebildet wurde. Er ist Fellow Emeritus der Infectious Diseases Society of America.

ots/wk

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben