THOMAS ALVA EDISON meldete über 1.000 Patente an … seine wohl berühmteste Erfindung ist die GLÜHBIRNE!

21 Nov
2017

Bild: cea +

Mainz – Ein Jahrhundert-Genie ging als genialer und berühmter Erfinder in die Geschichtsbücher ein! – Wer war Thomas Alva Edison (1847-1931) wirklich? Ein genialer Erfinder oder skrupelloser Geschäftsmann?

Dieser Frage geht ZDFinfo am Mittwoch, 22. November 2017, ab 20:15 Uhr, in der zweiteiligen amerikanischen PBS-Doku „Thomas Edison – Genie des Jahrhunderts“ nach.

Mit der Produktivität des 1847 geborenen Thomas Alva Edison konnte es kaum ein anderer aufnehmen: Der erste Teil der Dokumentation, „Licht und Schatten“, erklärt, wie es ihm gelang, im Laufe seines Lebens über 1.000 Patente anzumelden. Diesen Erfindergeist würdigen die Amerikaner bis heute, indem sie am 11. Februar, Edisons Geburtstag, den „National Inventors‘ Day“ feiern.

Die wohl berühmteste Erfindung, mit der der Tüftler in Verbindung gebracht wird, ist die Glühlampe. 1880 ließ Edison sie in den USA patentieren – erfunden hatte sie allerdings ein anderer. Das Patent brachte Edison dennoch Ruhm und Profit ein.

Um 21:00 Uhr zeigt der zweite Teil der Dokumentation, „Mythos und Wahrheit“, wie der geniale Erfinder seine Erkenntnisse zu vermarkten wusste: Dank seiner Geschäftstüchtigkeit galt er als einer der reichsten Männer seiner Zeit.

ZDFinfo wiederholt beide Teile von „Thomas Edison – Genie des Jahrhunderts“ am Dienstag, 28. November 2017, ab 02:00 Uhr, sowie am Mittwoch, 29. November 2017, ab 07:00 Uhr.

http://zdfinfo.de   http://facebook.com/ZDFinfo

ots/gw

Bitte besuchen Sie auch unseren  Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben