THICH NHAT HANH: „Unsere Feinde sind niemals Menschen, sondern nur menschenverachtende Ideologien und Systeme!“

30 Sep
2017

Bild: Lotos Verlag – Verlagsgruppe Random House GmbH

Der Zen-Mönch, Meditationslehrer und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh, geboren 1926 in Vietnam, wurde Zeuge der verheerenden Kriege in seinem Land. Das Leiden der Menschen dort prägt sein Denken und sein ganzes weiteres Leben.

Schnell gerät er zwischen alle Fronten und wird von den kommunistischen Machthabern ins Exil verbannt. Von nun an reist Thich Nhat Hanh durch die Welt, um seine Botschaft des inneren und äußeren Friedens zu verbreiten. Er lehrte die Achtsamkeit … die das Leben zahlloser Menschen grundlegend verändert hat: „Unsere Feinde sind niemals Menschen“, so Thich Nhat Hanh, „sondern nur menschenverachtende Ideologien und Systeme.“

Sein aufrichtiges Engagement im Dienste der Schwächsten, sein ungewöhnlicher Mut sowie seine Entschlossenheit, Liebe und Respekt für alle Lebensformen zum Blühen zu bringen, brachten ihm außerordentliche Anerkennung ein. Über seine Lehre sagte der Präsident der Weltbank Jim Yong Kim, dass sie „zu einem tiefen Mitgefühl mit allen Leidenden“ führe!

Wie eine tiefe Verbundenheit mit der von ihm verehrten Erde bezeugt, macht er keinen Unterschied zwischen der Liebe für den Menschen, der Liebe für die Natur und der Liebe für das Leben! Letztlich liegt es am Menschen selbst, in seinem tiefsten Innersten zu entscheiden, auf welche Weise er am Spiel des Lebens teilhaben und es in Aktion umsetzen will. Dem Weisen obliegt es, in Demut die Richtungen zu weisen!

‚Die Biografie‘ zeichnet ein berührendes Bild des weltbekannten buddhistischen Lehrers, der in vieler Hinsicht zum spirituellen, sozialen und politischen Gewissen unserer Zeit geworden ist.

Céline Chadelat ist eine auf Religion und Spiritualität spezialisierte Journalistin und Historikerin. – Bernard Baudouin ist Autor von mehr als 50 Büchern über verschiedene Religionen und spirituelle Bewegungen.

Stephan Schuhmacher (Übersetzer) studierte Soziologie, Psychologie, Japanologie und Sinologie. Er wurde 20 Jahre im Zen geschult, darunter fünf Jahre in Kamakura, Japan. Nach seiner Arbeit als Lektor und Programmleiter zog er nach Südwestfrankreich und gründete das Redaktionsbüro und internationale Netzwerk ENSO Publishing. Er ist als Verlagsberater, Herausgeber sowie Übersetzer und Autor tätig.

Céline Chadelat, Bernard Baudouin: „THICH NHAT HANH – EIN LEBEN IN ACHTSAMKEIT“ – ‚Die Biografie‘ – erscheint am 02. Oktober 2017 im Lotos Verlag –
Aus dem Französischen von Stephan Schuhmacher, Maike Schuhmacher – Deutsche Erstausgabe – Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 4 s/w Abbildungen – mit 8 Seiten Farbteil und 6 s/w-Abbildungen, ISBN: 978-3-7787-8273-6, € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empf. VK-Preis) – www.randomhouse.de

gw

Bitte besuchen Sie auch unseren  Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben