„FRANKFURT GEHT AUS! 2018“ … Der neue Genuss-Guide für die Mainmetropole ist ab sofort im Handel erhältlich!

29 Jun
2017

V.l.n.r.: Walhofs // Oliver Selzer // 1. Platz „Eat & Meet Deluxe“ – Backschaft // Jordy van der Ven // 1. Platz „Eat & Meet Hotspots“, 2. Platz „Junge deutsche Küche“ & 4. Platz die spannendsten Neueröffnungen“ – Ristorante Carmelo Greco // Carmelo Greco // 1. Platz „Italian Fine Dining“ & 4. Platz „Business Lunch ab 30 €“ – Lafleur // Andreas Krolik // 1. Platz „Frankfurt exklusiv“, 1. Platz „Frankreich Haute Cuisine“ & 1. Platz „Business Lunch ab 30 €“ – Gustav // Jochim Busch // 3. Platz „Frankfurt exklusiv“ – Emma Metzler // Anton de Bruyn // 1. Platz „Junge deutsche Küche“ & 1. Platz „Die spannendsten Neueröffnungen“ – Golden Kron // Alfred Friedrich // 1. Platz „Feine Küche“ & 2. Platz „Die spannendsten Neueröffnungen“ – Sen // Quoc Anh Le // 1. Platz „Vietnam“  •  Fotocredit: Dirk Ostermeier

Frankfurt am Main – Die 29. Edition des großen Frankfurter Restaurantführers ‚FRANKFURT GEHT AUS! 2018″ erscheint mit einer Druckauflage von 55.000 Exemplaren. Auch in diesem Jahr haben die Tester wieder Hunderte Frankfurter Restaurants besucht und bewertet.

Nur die besten Lokale kommen auch ins Heft, übersichtlich rubriziert in Top-Listen für jeden Anlass und Geldbeutel. Auch hat die Redaktion wieder einige Restaurants gefunden, um die man besser einen großen Bogen machen sollte! Ebenfalls stehen ab sofort die neuen Top-Listen und Kritiken auch für die Nutzer der FRANKFURT GEHT AUS!-App zur Verfügung. Wer die App schon hat, muss sie nur starten – das neue Heft lädt automatisch. Wer sie noch nicht hat, wird in Apples App-Store oder im Google Play Android Store fündig. ACHTUNG: Käufer der neuen Print-Ausgabe sparen über 70 Prozent beim App-Kauf, wenn sie den Gutscheincode im Heft nutzen.

Berlin soll hip sein? Pustekuchen: In Frankfurt am Main werden Trends gelebt und getrunken!

Die Redaktion hat sich unter dem Titel Frankfurt trinkt aus durch angesagte Locations geschlürft, Fancy Drinks von Natural Wine über Smokey Cocktails bis zu Nitro Coffee probiert und die Macher dieser kreativen Szene ausführlich portraitiert.

Wer Restaurants mit Promi-Faktor liebt, freut sich immer ganz besonders über diese Doppelseite im Heft: Auch in diesem Jahr hat die Redaktion wieder Frankfurter Persönlichkeiten wie Shantel oder Gregor Amann gebeten, exklusiv in FRANKFURT GEHT AUS! ihre Lieblings-Restaurants zu verraten und sich zu aktuellen Gastrotrends zu äußern!

Außerdem im Heft: Mit ihrem neuen Kurs führt die Genussakademie die Kurs-Teilnehmer ein weiteres Mal hinter die Kulissen von FRAKNFURT GEHT AUS! und zeigt, wie Restauranttester arbeiten, natürlich dürfen auch die spannendsten Event-Locations für private Feierlichkeiten nicht fehlen, und die Frankfurter Stadtevents stellen ihre neuesten kulinarischen Führungen vor. Für alle, die selbst gern kochen, liegt dem neuen FRANKFURT GEHT AUS! als Zugabe außerdem die neue Ausgabe des GENUSS-MAGAZINS als Heft im Heft bei – mit dem kompletten Programm der Genussakademie, der erfolgreichsten Kochschule der Region.

Die Restaurants

Mit über 300 empfehlenswerten Adressen ist das komplette Spektrum der Frankfurter Gastronomielandschaft vertreten – von exklusiven Gourmet-Tempeln über exotische Geheimtipps bis hin zu brodelnden Szene-Bars, die man nur findet, wenn man ganz genau weiß, wo man klingeln muss – gut essen gehen war noch nie so einfach!

Alle Restaurants werden anonym getestet, alle Rechnungen selbst bezahlt. Die Auswahl und Bewertung der Restaurants durch die Redaktion erfolgt ausschließlich aufgrund ihrer Qualität, und im Falle eines Flops wurden die schlechten Küchenleistungen durch die Besuche mehrerer unterschiedlicher Tester an verschiedenen Tagen bestätigt. Auch wenn FRANKFURT GEHT AUS! nach 29 Jahren vertraut wirkt – die beliebten Top–Listen werden nicht nur jedes Jahr neu getestet, sondern auch auf ihre Aktualität geprüft. Das beschert in diesem Jahr gleich drei ganz neue Top-Listen:

Die Junge Deutsche Küche bekommt 2017 zum ersten Mal eine eigene Liste; bei den für Frankfurt so wichtigen Apfelwein-Charts gibt es jetzt neben der traditionellen Top-Liste auch eine für „Apfelwein hip“, denn das ist ein Trendthema und im Bereich der exklusiven Restaurants gesellt sich zu den Top-Listen der exklusiven französischen und italienischen Restaurants zum ersten Mal die Top-Liste Asian Fine Dining. Platz eins belegt hier das ‚Moriki‘.

Frankfurt = Apfelwein, das ist schon seit Jahrhunderten eine feste Gleichung. Da sich in den letzten Jahren einige Gastronomen erfolgreich an die Arbeit gemacht haben, das traditionelle Thema neu zu erfinden, hat die Redaktion nun die passende Liste dazu entwickelt: ‚Apfelwein hip‘ zeigt den Lesern nun, wo sie die Zukunft des Apfelweins, von rustikal über gemütlich bis zu modern interpretiert, erleben können. Der erste Platz geht dabei an ‚Daheim im Lorsbacher Thal‘, denn die Betreiber haben nicht nur über 200 Apfelweine auf der Karte, sondern auch einen Küchenchef am Herd stehen, der weiß, wie man Gäste glücklich macht.
In der neu aus der Taufe gehobenen Rubrik Junge deutsche Küche hat eine alte Bekannte nach einem Jahr Pause wieder voll eingeschlagen! Die neue ‚Emma Metzler‘ belegt mit ihrem überzeugenden Restaurantkonzept Platz 1, dicht gefolgt von einem weiteren spektakulären Newcomer: Die Backschaft, das neue Boots-Restaurant in Offenbach. …

Alle Jahre wieder stellt sich natürlich die Frage nach dem besten Koch der Stadt und eigentlich kennt man auch schon die Antwort: Andreas Krolik, Restaurant „Lafleur“ im Frankfurter Palmengarten, gehört zu den besten Küchenchefs der Republik und ist klarer Anwärter auf Stern Nummer drei! Ein anderer bekannter Koch hat mächtig aufgeholt und befindet sich in der Form seines Lebens: Patrick Bittner hat das Restaurant Français auf den zweiten Platz gekocht!Einen spürbaren Schritt nach vorne machte Andre Großfeld am Herd der Villa Merton: Er liegt nun auf Rang 5 vor dem Klassiker Erno’s Bistro. Platz 7 belegt schließlich der Neuzugang Schönemann, der direkt gegenüber der Alten Oper im Hotel Sofitel die Tester mit ausgezeichneter Küche überzeugen konnte. Mario Lohninger konnte sich einen Platz nach vorn auf Rang 8 verbessern …

Die Flops:
Die Tester von FRANKFURT GEHT AUS! haben aber auch in diesem Jahr nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Die schlimmsten zehn davon – durch mehrmalige Besuche bestätigt – finden sich auf der gefürchteten Flop-Liste. Besuch auf eigene Gefahr!

„FRANKFURT GEHT AUS! 2018“ – Ab sofort für nur 5,80 € im Zeitschriftenhandel oder versandkostenfrei über: www.journal-frankfurt.de/shop

Bitte besuchen Sie auch unseren Facebook-account!

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben