„Mach doch einfach“ – Bundeswehr auf der „Ideenexpo 2017“ … UND: Bundeswehr bietet 3.600 freie Stellen in technischen Berufen!

14 Jun
2017
Bundeswehr, Jobs, Ausbildung

Quelle: Bundeswehr/Funk

Hannover – Unter dem Motto „Mach doch einfach“ begeistert ‚Deutschlands größtes Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik‚: Die Ideenexpo – auf dem Messegelände in Hannover noch bis zum 18. Juni 2017 … täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr heißt es: Forschen, Tüfteln, Ausprobieren.

Der Eintritt ist frei – und die Bundeswehr mittendrin. Ein Panzer mit Solarmodulen, eine Rettungsstation der Sanitäter, eine Feldtelefonanlage und ein mobiler Gefechtsstand: Die Bundeswehr zeigt viele verschiedene Exponate und bietet Mitmachangebote an. Als besonderes Highlight in diesem Jahr wird täglich ein Bundeswehrhubschrauber auf dem Messegelände landen. Der Pilot und ein Flugschüler beantworten den Besuchern alle Fragen rund ums Fliegen.

Die Ideenexpo findet alle zwei Jahre statt und richtet sich an Sekundarschüler und Gymnasiasten. Sie bietet Informationen und berufliche Orientierung in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Abends treten namhafte Bands wie die Fantastischen Vier, Culcha Candela und Glasperlenspiel auf. Zur letzten Ideenexpo 2015 kamen mehr als 300.000 Besucher.  –  (Quelle: Redaktion der Bundeswehr)  –  www.ideenexpo.de

.
Köln / Berlin – Die Bundeswehr geht in eine neue Runde der Arbeitgeberkommunikation und wirbt um Nachwuchs-, Fach- und Führungskräfte in technischen Berufen.

Mit dem Kampfjet Eurofighter, dem Kampfmittelabwehrroboter tEODor und der Fregattenklasse 125 hat die Bundeswehr Technikarbeitsplätze, wie sie kaum ein anderer Arbeitgeber bieten kann. In der neuen Berufswelt Technik, die ab sofort beworben wird, nutzt die Bundeswehr dieses Alleinstellungsmerkmal, um technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler, Absolventinnen und Absolventen und berufserfahrene Professionals für sich zu gewinnen.

Die einzigartige Technik wird dabei verknüpft mit der gesellschaftlich relevanten Arbeit für die Bundeswehr und den hervorragenden Qualifizierungsmöglichkeiten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – egal ob in Uniform oder Zivil. Sichtbar wird dies in den selbstbewussten Werbebotschaften der Kampagne. Neben „Weltfrieden defekt. Techniker (m/w) gesucht!“ werden auch Plakate und Anzeigen mit den Slogans „Grünzeug sucht Blaumänner (m/w).“ und „Du kannst an Käfern schrauben. Oder an Grünzeug sucht Blaumänner“ in meinungsbildenden Medien und auf Großplakaten in deutschen Städten geschaltet.

„Der Fachkräftemangel macht auch vor der Bundeswehr nicht halt. Von klassischen Handwerksberufen bis hin zu Ingenieurinnen und Ingenieuren: Mehr als 3.600 freie Stellen in technischen Berufen können wir derzeit anbieten“, sagt Dirk Feldhaus, Beauftragter für die Arbeitgebermarke der Bundeswehr. Besonders gesucht werden Elektroniker und Elektronikerinnen sowie Feuerwehrleute. Aber auch Absolventinnen und Absolventen technischer Studiengänge sowie Kampfmittelabwehrspezialisten und Fluggerätmechaniker und solche, die es werden wollen, sind begehrt.

Weitere Informationen unter: www.bundeswehrkarriere.de

ots/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben