FRAPORT für vorbildliches Gesundheitsmanagement mit dem renommierten ‚Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit‘ ausgezeichnet!

22 Mai
2017
Fraport, Flughafen Frankfurt, Gesundheit, Deutscher Unternehmerpreis

Gewinner des Deutschen Unternehmenspreises Gesundheit (v.l.n.r.): Marc Uhmann, Alida Günther, beide Fraport-Gesundheitsmanagement; Michael Müller, Arbeitsdirektor der Fraport AG • Bild: Fraport AG

Frankfurt am Main – Auszeichnung für exzellentes betriebliches Gesundheitsmanagement! Die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und damit Produktivität der Beschäftigten langfristig zu erhalten, steht seit jeher im Fokus des Personalmanagements der Fraport AG. Der Flughafenbetreiber wurde nun für sein vorbildliches Gesundheitsmanagement mit dem renommierten Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit prämiert.

Der Preis des BKK Dachverbandes e.V. (Betriebskrankenkassen) in der Kategorie „Handel/Transport/Verkehr“ wurde jetzt im Rahmen einer feierlichen Verleihung in Berlin an Fraport-Arbeitsdirektor Michael Müller und das Team des Gesundheitsmanagements überreicht. In insgesamt sechs Kategorien zeichnete eine Fachjury aus Vertretern der Arbeitgeberseite, der Gewerkschaften, der Krankenkassen und der Wissenschaft Unternehmen aus, die ihre Aktivitäten nicht nur auf die individuellen Verhaltensweisen der Beschäftigten ausrichten, sondern auch Maßnahmen zur Optimierung der betrieblichen Rahmenbedingungen erfolgreich umsetzen und das betriebliche Gesundheitsmanagement als Bestandteil der Unternehmensstrategie betrachten.

„Wir freuen uns, dass unsere Gesundheitsstrategie auf diese Weise von einer hochkarätigen Jury gewürdigt wird. Gerade wegen des hohen Anteils Beschäftigter mit körperlicher Tätigkeit und im Schichtdienst sind zielgruppenspezifische Angebote der richtige Weg“, betont Fraport-Arbeitsdirektor Michael Müller anlässlich der Preisverleihung.

Fraport verfolgt den Ansatz, die Arbeit im Unternehmen für die Beschäftigten so wenig belastend wie möglich zu gestalten und ergänzende Angebote zur Gesunderhaltung zu bieten. So können Beschäftigte beispielsweise im flughafeneigenen Fitnessstudio Fitpoint für einen geringen Monatsbeitrag an modernen Sportgeräten trainieren. Für ein kostenloses Gesundheitsangebot bietet das Fraport Fitness-Mobil, ein mit Spezialgerät ausgestatteter und umgebauter LKW, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der operativen Bereiche eine mobile Trainingsstätte direkt auf dem Flughafen-Vorfeld.

Darüber hinaus bietet das Gesundheitskonzept der Fraport noch viele regelmäßige oder fortlaufende Aktionen an, die zur Kombination von Beruf und Sport animieren, so etwa die Kampagnen „Mit dem Rad zur Arbeit“ oder „Fit am Arbeitsplatz“. Gesundheitsbezogene Weiterbildungsangebote wie Ernährungsvorträge oder Gesundheitsworkshops dienen zudem als präventive Maßnahmen. „Indem wir die Gesunderhaltung unserer Beschäftigten fördern, leisten wir einen klaren Beitrag zur Erreichung strategischer Unternehmensziele“, erklärt Michael Müller.

www.fraport.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben