ERFREULICH: Lufthansa und Fraport verhandeln über kurzfristige Kostenentlastung und Wachstum!

5 Mai
2017
Lufthansa, Fraport, kurzfristige Kostenentlastung und Wachstum

Bild: Fraport AG

Frankfurt am Main – Beide Unternehmen nähern sich an, wie aus den Gesprächen zwischen Lufthansa und Fraport hervorgeht, die über kurzfristige Kostenentlastungen am Frankfurter Flughafen sowie über Wachstum und die weitere Intensivierung der mittel- und langfristigen Partnerschaft geführt werden.

So konnten Fortschritte in den Verhandlungen über eine effizientere und günstigere Abwicklung von Leistungsbeziehungen sowie Wachstumsziele zwischen Fraport und Lufthansa erzielt werden. Im Zuge einer Fortsetzung der Gespräche soll die mittel- und langfristige Partnerschaft beider Häuser vertieft werden, um nachhaltiges Wachstum am Luftverkehrsstandort Frankfurt zu fördern.

Rund 60 Prozent der Verkehre am Frankfurter Flughafen gehen auf die Airlines der Lufthansa Group zurück. Durch die angestrebte, noch engere Zusammenarbeit zwischen Fraport und Lufthansa ergeben sich entsprechend deutliche Synergiepotentiale:

Die Infrastruktur kann effizienter genutzt und die Kosten reduziert werden. Parallel sollen durch gemeinsame Projekte zusätzliche Wachstums- und Erlösquellen erschlossen und die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts verbessert werden.

http://www.lufthansagroup.com  –  Twitter:  @lufthansaNews

www.fraport.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben