FRA-Arbeitsmappe für Lehrkräfte angehender Touristiker vermittelt wichtiges Know-how und fachliche Kompetenz!

28 Apr
2017
Fraport, Flughafen Frankfurt, Touristik

Arbeitsmappe für Lehrkräfte der Touristik in 3. Auflage erhältlich • Bild: Fraport

Frankfurt am Main – Die von der Fraport AG herausgegebene Arbeitsmappe Touristik liegt nun in der dritten Auflage vor. Auf 130 Seiten vermittelt die FRA-Arbeitsmappe Touristik spannendes und aktuelles Hintergrundwissen sowie nützliche Kenntnisse zum Thema „Flugtouristik“.

Mit Hilfe von interaktiven Aufgaben und abwechslungsreichen Arbeitsmaterialien zu den verschiedenen Lerneinheiten, unterstützt sie Lehrkräfte im Fachbereich Touristik sowie studentische Nachwuchskräfte beim Einstieg in die Materie. Die Zusammenstellung der Inhalte für die verschiedenen Themenbereiche orientiert sich an den Lehrplänen der Berufsschulen für Touristik.

Der Tourismus gehört zu einer der dynamischsten und vielseitigsten Branchen Deutschlands und erfordert von seinen Dienstleistern einen kontinuierlichen Ausbau ihrer Service-und Beratungskompetenz. Um diesen anspruchsvollen Anforderungen gerecht zu werden, vermittelt die FRA-Arbeitsmappe Touristik auf lehrreiche und interessante Weise wichtiges Know-how und fachliche Kompetenz.

Die neue Auflage erscheint im PDF-Format und steht der Zielgruppe mit zentralen Zugangsdaten (Username: Berufsschule2 und Passwort: drv10117) bequem zum Download im FRA-ExpertNet unter  www.fra-expertnet.de  zur Verfügung. Das FRA-ExpertNet ist ein kostenloses Online-Beratungstool für Reisebüro-Mitarbeiter. Dieses liefert schnell und handlich aktuelle FRA-Informationen für die Reiseberatung.

Somit kann der Mitarbeiter dem Kunden maßgeschneiderte, mit Reisebüro-Adresse und Logo versehene Informationen effizient liefern. Dies schafft eine passgenaue Beratung für jeden einzelnen Kunden. Das FRA-ExpertNet ist in einigen Extranets wie z. B. bei Lufthansa CityCenter (LCC) integriert.

Informationen zu den vielfältigen Services am Flughafen Frankfurt finden Touristiker, Fluggäste und Besucher auch über die Social-Media-Kanäle auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube

www.fraport.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben